Hotels Luxuskette Kameha expandiert

Exklusiv

Die Lifestylekette Kameha expandiert in die Schweiz und baut ein Luxushotel mit Kongresszentrum im neuen Züricher Stadtteil Glattpark.

Die Cigar-Lounge des Kameha Zürich Quelle: Presse

Die Marke ist bisher mit dem Kameha Grand Hotel in Bonn und mit der Event-Location Kameha Suite in Frankfurt vertreten. Eine weitere Luxusherberge soll Ende 2013 auf Mallorca eröffnen, zwei im Bau befindliche Luxus-Residenzen in Düsseldorf und Köln werden bis zum kommenden Frühjahr bezugsfertig.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Finanziert wird das 120 Millionen Euro teure 250-Zimmer-Projekt in Zürich von einem Immobilienfonds der UBS, die Eröffnung ist für Ende 2014 geplant. Hinter Kameha steckt die Betreibergesellschaft Lifestyle Hospitality & Entertainment aus Ermatingen in der Schweiz, deren Gründer und Vorstandsvorsitzender ist Carsten Rath.

Der 46 Jahre alte Hotelier hat eine klassische Hotellaufbahn hinter sich und war nach verschiedenen Stationen in der internationalen Spitzenhotellerie Chef der Robinson Clubs und Mitglied der Schörghuber-Geschäftsführung, bevor er sich 2008 selbstständig machte. Nebenbei betätigt sich der umtriebige Service-Experte als Hochschuldozent und vermarktet sich erfolgreich als Keynote-Speaker für Firmenveranstaltungen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%