WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Immobilienkonzerne Deutsche Annington startet Übernahmeofferte für Gagfah

Auf dem deutschen Wohnungsmarkt kommt eine große Übernahme ins Rollen: Die Deutsche Annington startet ihre Kaufofferte für alle Aktien des Konkurrenten Gagfah.

Ein Schild der Immobilienfirma Deutsche Annington vor der Firmenzentrale. Quelle: dpa

Der Immobilienkonzern Deutsche Annington treibt die geplante Übernahme des Konkurrenten Gagfah voran. Am Freitag legte das Bochumer Wohnungsunternehmen den Gagfah-Anteilseignern seine Kaufofferte vor. Für 14 Gagfah-Papiere werden den Aktionären 122,52 Euro in bar plus fünf neue Aktien der Deutschen Annington geboten. Die Frist für die freiwillige Übernahmeofferte läuft bis zum 21. Januar, teilte Annington mit.

Diese Kombination aus Bar- und Aktienofferte entspricht einem Betrag von 18 Euro je Gagfah-Aktie. Das Angebot enthalte eine Prämie von 16 Prozent bezogen auf den Schlusskurs der Gagfah-Aktien von Ende November, hieß es.

Wo Kaufpreise und Mieten steigen
Eine aktuelle Untersuchung zeigt die Entwicklung von Angebotspreisen und Mieten in Deutschland. Alle Städte, sortiert nach Bundesländern im Überblick. Quelle: dpa
Schleswig-HolsteinDie aktuellen Mietpreise pro Quadratmeter liegen mit 6,70 Euro und 6,80 Euro im Mittelfeld der deutschen Mietpreise – die Spanne reicht von 5,13 Euro/m² in Bremerhaven bis hin zu 13 Euro/m² in München. Während die Studie „Immobilienreport 2014“ von Immobilienscout24 von stagnierenden Kaufpreisen in Lübeck ausgeht, sieht die Studie einen deutlichen Preisanstieg in Kiel – auch bei den Mieten. MietwohnungenEigentumswohnungenEinwohnerPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrKiel244.5126,70 €14,60%3,30%1.821 €40,80%4,40%Lübeck211.3626,80 €11,70%1,30%1.562 €28,20%0,00%Quelle: Immobilienreport 2014 von Immobilienscout24 Quelle: dpa
Mecklenburg-VorpommernSchwerin gehört zu den wenigen Städten, in denen der Report fürs nächste Jahr von einem Preisverfall beim Kauf von Eigentumswohnungen ausgeht. Der allgemeine Trend in Deutschland zeigt dagegen nach oben. MietwohnungenEigentumswohnungenEinwohnerPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrRostock205.2326,20 €12,20%1,60%1.858 €36,40%4,90%Schwerin95.2585,35 €8,80%1,50%1.255 €13,70%–0,7 %Quelle: Immobilienreport 2014 Quelle: dpa
NiedersachsenNiedersachsen hat einen enormen Preisanstieg hinter sich, dessen Ende noch nicht in Sicht ist. In Braunschweig sind die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in den letzten 5 Jahren um 48 Prozent gestiegen – im gleichen Zeitraum legten die Mieten allerdings nur um 24,80 Prozent zu. Die Autoren der Studie sehen dieses Auseinanderdriften als mögliches Anzeichen für eine Blasenbildung. MietwohnungenEigentumswohnungenEinwohnerPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 Jahr Braunschweig252.5047,16 €24,80%5,50%1.586 €48,00%3,90%Göttingen121.9617,17 €27,70%3,20%1.699 €50,60%3,40%Hannover530.0867,21 €18,50%2,60%1.721 €40,90%3,90%Oldenburg163.4376,64 €20,40%2,40%1.642 €50,20%0,00%Osnabrück166.1456,76 €18,00%2,00%1.473 €34,00%0,00%Wolfsburg123.4288,20 €40,70%2,70%1.750 €53,10%2,60% Quelle: dpa
Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt gehört zu den entspannteren Wohnungsmärkten. Die Miet- und Kaufpreise werden 2015 nicht so stark steigen wie beispielsweise in Niedersachen, wo in Braunschweig allein die Mieten in einem Jahr um 5,5 Prozent steigen werden. MietwohnungenEigentumswohnungenEinwohnerPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrHalle (Saale)234.6155,38 €10,10%1,50%1.040 €21,80%–0,1 %Magdeburg233.3135,60 €11,10%1,30%959 €17,90%2,00% Quelle: dpa
BrandenburgCottbus gehört mit 5,40 Euro/m² zu den günstigeren Städten Deutschlands. Die Preissteigerungen halten sich laut der Studie ebenfalls in Grenzen: Gerade einmal um 0,1 Prozent sollen die Kaufpreise für Eigentumswohnungen im Jahr 2015 steigen. MietwohnungenEigentumswohnungenEinwohnerPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrCottbus102.1055,40 €12,10%0,70%1.181 €22,60%0,10%Potsdam160.7357,64 €15,30%2,20%2.031 €32,10%2,70% Quelle: dpa
Nordrhein-WestfalenAnders sieht es dagegen in NRW, insbesondere in Aachen und Düsseldorf aus. Dort werden die Kaufpreise um 4,2 und 5,8 Prozent im Jahr 2015 steigen. Auffällig ist bei Düsseldorf der große Unterschied zwischen Kaufpreis- und Mietentwicklung: Der Kaufpreis für Eigentumswohnungen ist in den letzten 5 Jahren dreimal schneller gestiegen als die Mieten. Zu den tristen Städten gehören unter anderen anderem Bottrop und Bochum, wo die Mieten fallen beziehungsweise stagnieren werden. MietwohnungenEigentumswohnungenEinwohnerPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrPreis pro m²IMX 5 JahrePrognose 1 JahrAachen261.7597,54 €19,30%3,00%1.850 €39,00%4,20%Bergisch  Gladbach105.9077,37 €10,40%1,40%1.578 €15,70%3,50%Bielefeld324.4446,11 €10,10%1,60%1.362 €22,20%2,00%Bochum373.4916,38 €8,60%0,00%1.328 €6,70%0,10%Bonn330.2458,19 €13,80%1,40%2.192 €32,10%4,20%Bottrop115.7625,87 €6,10%–1,2 %1.293 €3,50%0,00%Dortmund581.6796,27 €11,90%1,80%1.283 €12,80%0,00%Duisburg487.3525,73 €7,90%1,80%1.169 €4,90%0,00%Düsseldorf596.4158,96 €15,50%2,10%2.443 €44,30%5,80%Essen574.4546,31 €6,50%1,10%1.377 €9,00%0,00%Gelsenkirchen256.1985,42 €5,30%1,00%1.029 €0,40%1,20%Hagen186.3165,55 €4,30%0,80%1.232 €12,70%0,50%Hamm182.0225,51 €8,30%1,10%1.162 €19,00%0,00%Herne163.9245,52 €7,60%1,20%1.126 €1,30%–0,0 % Quelle: dpa

Anfang Dezember hatten beide Unternehmen ihre Pläne für den Zusammenschluss angekündigt. Hierdurch wird auf dem deutschen Markt ein neuer Immobilienriese mit 350.000 Wohnungen entstehen.

Den gemeinsamen Wert des Portfolios beziffern die Unternehmen auf 21 Milliarden Euro. Durch die Übernahme versprechen sich die Gesellschaften Einsparungen von 84 Millionen Euro im Jahr. Allerdings würden zunächst auch Belastungen in einer Größenordnung von 310 Millionen Euro anfallen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Der Abbau von Arbeitsplätzen stehe nach der Übernahme angeblich nicht im Vordergrund. Nach einem Bericht des „Manager Magazins“ sollen allerdings in der Gagfah-Verwaltung viele Jobs wegfallen. Eine Annington-Sprecherin wollte den Bericht nicht kommentieren und sprach von Marktspekulationen. Die Gagfah mit Sitz in Essen beschäftigt insgesamt 1500 Menschen, die Deutsche Annington kommt auf 3400 Mitarbeiter.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%