WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Infografik Wirtschaftsfaktor Weihnachtsbaum

Quelle: Konstantin Megas für WirtschaftsWoche

Gut 700 Millionen Euro geben die Deutschen für Weihnachtsbäume aus. Der Hotspot des Weihnachtsbaums ist das Sauerland. Fast 40 Prozent der Bäume werden dort geschlagen. Die wichtigsten Zahlen und Fakten in Infografiken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Etwa 90 Prozent der in Deutschland verkauften Weihnachtsbäume kommen aus heimischer Produktion. Hotspot des deutschen Weihnachtsbaums ist das Sauerland, wo jeder dritte Baum geschlagen wird.

Am Weihnachtsbaum hängen gut 8000 Arbeitsplätze. Baumknappheit gibt es noch nicht. Die Trockenheit in den vergangenen zwei Jahren hat vor allem Neuanpflanzungen geschadet. Geerntet werden die Bäume aber frühestens nach acht Jahren.

Weihnachtsbaumkäufer sind keine Ökoverbrecher. Ein Hektar Baumplantage bindet in zehn Jahren 145 Tonnen Kohlendioxid, 300 Tonnen Staubpartikel und spendet 100 Tonnen Sauerstoff. Nach Weihnachten tun die Bäume auch Gutes, als Biomasse in Kraftwerken, als Brennholz, als Kompost oder als Baumaterial. Und wird ein Baum nicht verkauft, dann landet er im Zoo. Da freuen sich die Elefanten.



© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%