KLM-Chef stellt Forderung Deutsche Bahn soll Flughafenzubringer ausbauen

Exklusiv
Flugzeug bei der Landung Quelle: dpa

KLM-Chef Pieter Elbers fordert von der Deutschen Bahn mehr schnelle Zugverbindungen zu den Flughäfen.

„Dass es noch so viele Kurzstreckenflüge gibt, liegt weniger an uns als an den Bahngesellschaften“, sagte der Chef von KLM, der niederländischen Tochter von Europas zweitgrößter Fluglinie Air France-KLM, der WirtschaftsWoche.

Sollten Passagiere per ICE aus Düsseldorf oder Hamburg schnell nach Amsterdam fahren können, will er den Zubringerverkehr zu seinem Drehkreuz weitgehend von der Luft auf die Schiene verlagern. „Ich bin sofort dabei“, sagte Elbers dem Magazin „Wir haben schon viel Geld in die Vernetzung mit dem Bahnverkehr gesteckt. Doch leider sind die Bahngesellschaften nicht sehr aktiv.“

Gegenwärtig würden mehr Passagiere als nötig fliegen, weil viele Fahrten zu den Flughäfen zu lange dauerten. Ein Zug von Brüssel etwa benötige zwei Stunden bis zum Flughafen Amsterdam-Schiphol; aus Düsseldorf sei man noch länger und nicht ohne Umsteigen unterwegs. „Doch auf Strecken mit schnellen Verbindungen wie von Frankfurt nach Köln oder zwischen Brüssel und Paris gibt es dagegen längst keine Flüge mehr“, erklärte Elbers.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%