Lufthansa Flugbegleiter halten Tarifkonflikt für bald lösbar

Keine weiteren Streiks der Flugbegleiter bei der Lufthansa? Der Chef der Flugbegleitergewerkschaft Ufo, Nicoley Baublies, glaubt an eine baldige Beilegung des Tarifkonflikts.

Zwei Flugzeuge der Lufthansa stehen am Flughafen in München. Quelle: dpa

Bei der Lufthansa sehen die Flugbegleiter Chancen auf eine baldige Beilegung des Tarifkonflikts. "Am 6. August sitzen wir mit dem Konzernvorstand noch einmal zusammen und könnten im Idealfall den Sack zumachen", sagte der Chef der Flugbegleitergewerkschaft Ufo, Nicoley Baublies, der Zeitung "Rheinische Post" (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht.

Seit dieser Woche würden wieder "echte Tarifgespräche" geführt, verhandelt werde über Themen wie höhere Löhne und die Umgestaltung der Betriebsrenten.

Die wichtigsten Kennzahlen der Lufthansa

Baublies zufolge sind die Flugbegleiter unter Umständen bereit, Maßnahmen zur Kostensenkung zu akzeptieren. Einen echten Sanierungstarifvertrag werde es mit Ufo aber nicht geben. "Wenn sich das Management da nicht bewegt, dann reden wir auch wieder über Streiks", warnte Baublies. Die Lufthansa müsse bereit sein, Kündigungen auszuschließen. "Und wir wollen die Zusage, dass befristet Beschäftigte einen unbefristeten Vertrag bekommen."

Im Konzern arbeiten etwa 19.000 Flugbegleiter. Ende Juni hatten sich Ufo und das Management auf neue Verhandlungen geeinigt, wobei besonders kritische Themen wie die Expansion der Lufthansa ins Billigsegment separat besprochen werden sollten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%