WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lufthansa Klage gegen die Meilen-Inflation

Seite 2/2

Unangemessene Benachteiligung

Absperrband der Lufthansa Quelle: dapd

Für die Lufthansa wäre ein Sieg Eggendorfers gar nicht lustig: Schon LTU musste wegen einer ähnlichen Sache zurückrudern. Im Januar letzten Jahres entschied der Bundesgerichtshof über die Haltbarkeit der Vielfliegermeilen von der Air Berlin-Tochter. Die LTU-Redpoints waren nach Einstellung des Bonusprogramms nicht mehr fünf Jahre, sondern nur noch sechs Monate lang gültig.

Kein Kommentar zu laufenden Verfahren

Wer sich im Laufe der Zeit ein ansehnliches Meilensümmchen erflogen hatte, hätte also nur ein halbes Jahr Zeit gehabt, seine Flugzeug-Rabattmärkchen auch einzulösen. Deshalb zerrte ein LTU-Kunde die Fluglinie vor den Kadi - und gewann. Durch diese Beschneidung der Verfallsfrist, so die Karlsruher Richter, sei der Vielflieger unangemessen benachteiligt worden.

Die Lufthansa tut jedoch gelassen: Man habe die erste Preiserhöhung der Meilengegenwerte seit sieben Jahren rechtzeitig und auf allen Kanälen kommuniziert, erklärte Sprecher Andreas Bartels. Im übrigen könne er sich nicht zu laufenden Verfahren äußern.


Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%