Luftverkehr So langsam wächst die deutsche Luftfahrtbranche

Die Luftverkehrsbranche boomt. Weltweit steigt die Zahl der Passagiere und Flüge. Doch in Deutschland ist das Wachstum gebremst, zeigt der Halbjahresbericht des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft.

Quelle: dpa

Ab in die Luft: Von den deutschen Flughäfen heben wieder mehr Flugzeuge ab. Im ersten Halbjahr 2015 gab es 980.000 Starts und Landungen, ein Plus von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft mitteilte.

Jahrelang hatten die Fluggesellschaften zusätzliche Passagiere mit größeren Maschinen abgefangen, die Zahl der Starts und Landungen ging sogar zurück. Seit dem vergangenen Jahr sind zusätzliche Flugzeuge nötig. Die Branche geht davon aus, dass die Zahl auch im zweiten Halbjahr wächst. Doch neue Strecken und dichtere Takte würden vor allem von ausländischen Gesellschaften aufgebaut.

Passagierzahlen

Genau 100.344.257 Fluggäste registrierte der Flughafenverband ADV im vergangenen Halbjahr an den 22 internationalen Verkehrsflughäfen Deutschlands. 4,4 Prozent als im Vorjahreszeitraum.

Im Europavergleich liegt Deutschland – wie schon in den Vorjahren – beim Wachstum hinter westeuropäischen Ländern wie Belgien (+9,7 Prozent),  Großbritannien (+5,5 Prozent) oder  Spanien (+ 5,2 Prozent) zurück. Es sei auffällig, “dass Deutschland als wirtschaftliche Wachstumslokomotive in Europa im Luftverkehr lediglich Mittelmaß bleibt“, so der BDL.

Wachstumschampions unter den Airlines

Vom Aufwärtstrend im Passagierluftverkehr profitieren auch die deutschen Airlines, darunter die Lufthansa-Gruppe, die airberlin-Gruppe, TUIfly und Condor. Im globalen Wettbewerb allerdings wachsen die unterdurchschnittlich stark. „Insgesamt konnten die deutschen Airlines in den vergangenen sechs Monaten nur 2,5 Prozent zulegen“, so der BDL mit Blick auf verkaufte Personenkilometern. Damit wuchsen sie nur halb so stark wie die europäischen Wettbewerber.

Bester Flughafen Deutschlands

Wachstumskönige sind noch immer die Angreifer vom Golf – Etihad, Qatar, Emirates. Nach Angaben des Weltluftfahrtverbands IATA weisen Airlines aus dem Nahen Osten (+11,3 Prozent), aus dem asiatisch-pazifischen Raum (+9,1 Prozent) und aus Lateinamerika (+6,0 Prozent) auf nach wie vor die größten Wachstumsraten aus.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%