WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Luftverkehr Wo das Luftfahrtchaos Airlines und Passagiere trifft

Einen Chaos-Sommer wie in diesem Jahr soll es im Luftverkehr nicht noch einmal geben. Mit diesem Ziel reist die Branche zum Luftfahrtgipfel nach Hamburg. Die wichtigsten Problemfelder und Lösungsansätze.

Die Infrastruktur am Boden wächst in Deutschland nur langsam. In Frankfurt und Düsseldorf sind die Terminals an ihren Kapazitätsgrenzen. Quelle: dpa
Die Infrastruktur in der Luft ist Gegenstand ständiger Klagen der Airlines. Zusätzliche Lotsen müssen erst langwierig ausgebildet werden. Quelle: dpa
Zur vorübergehenden Linderung der Probleme hat Carsten Spohr vom Marktführer Lufthansa eine künstliche Kapazitätsverknappung an den wichtigsten Flughäfen und im gesamten deutschen Luftraum vorgeschlagen. Bislang ist das Problem für die einzelne Fluggesellschaft, dass bei einem Verzicht auf Start- und Landerechte diese sogenannten Slots sofort von Konkurrenz-Airlines besetzt würden. Die Flughäfen leben allerdings vom Konsum der Reisenden in den Terminals und wollen daher keine Einschränkungen bei den Passagierzahlen hinnehmen. Quelle: dpa
Gepäckstücke laufen in einer Sicherheitsschleuse des Flughafens auf einem Fließband in eine Durchleuchtungsvorrichtung. Quelle: dpa
Wegen fehlender Crews und Maschinen konnten längst nicht alle angekündigten Flüge stattfinden. Quelle: dpa
Die Beschäftigten haben in diesem Sommer in mehreren europäischen Ländern beim Billigflieger Ryanair mehrfach gestreikt. Quelle: dpa
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%