WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Michael Zahn Mietpreisanstieg: Deutsche-Wohnen-Chef fordert mehr Wohnhochhäuser

Michael Zahn, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Wohnen Quelle: dpa

Um die steigenden Mietpreise auszubremsen sieht Michael Zahn, Chef von Deutschlands zweitgrößtem Wohnungskonzern Deutsche Wohnen, nur eine Lösung: mehr und größer bauen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Michael Zahn, Chef von Deutschlands zweitgrößtem Wohnungskonzern Deutsche Wohnen, fordert die Genehmigung von mehr Wohnhochhäusern, um den Anstieg der Mietpreise zu bremsen. Vor allem auf kommunaler Ebene „braucht es einfach deutlich mehr Mut“, sagte er WirtschaftsWoche-Chefredakteur Beat Balzli im Podcast „Chefgespräch“.

„Wir müssen erkennen, dass die Grundstückspreise mittlerweile an einem Level angelangt sind, wo wir die politische Miete, die sich die Politik wünscht, nur erreichen können über Verdichtung“, so der Manager. Frankfurt sei in dem Punkt sehr viel weiter als Berlin oder München. „Anscheinend ist der Druck noch nicht groß genug, dass wir hier insbesondere in den Großstädten Deutschlands über Verdichtung, über Höhe nachdenken“, sagt Zahn weiter.

Mehr zum Thema: Das gesamte Gespräch mit Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn darüber, was der Milliardendeal mit Vonovia für sein Privatvermögen bedeutet und wie er sich einst mit ehemaligen Parteibonzen aus der DDR anlegte, hören Sie hier.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%