Mitfahrzentrale für die Stadt Uber-Konkurrent Lyft will nach Europa expandieren

Das US-Startup Lyft, eine Art Mitfahrzentrale für die Stadt, "will international expandieren" und schaut sich Städte wie London und Paris an. Das sagte Lyft-Cheflobbyist David Estrada auf der Internetkonferenz LeWeb.

Lyft-Auto Quelle: AP

Lyft ist auf dem US-Markt zurzeit der ärgste Konkurrent des umstrittenen Taxi-Angreifers Uber. Wie bei Uber können Privatpersonen mit ihrem Privatauto Chauffeurdienste anbieten, die per Smartphone-App gebucht werden können. Markenzeichen des Unternehmens ist ein pinker Plüsch-Schnurbart, der am Kühlergrill der Autos angebracht ist.

Besonders interessant seien für die Expansion des Unternehmens Städte, in denen die Bewohner schwer einen Parkplatz finden und die nicht allzu groß sind. Konkret habe das Unternehmen in Europa etwa Städte wie Paris und London im Auge. Wolle Lyft in einer Stadt wie Paris starten, müsse das Startup allerdings viel Vorarbeit leisten. Lyft wolle den lokalen Markt zuerst verstehen, zudem brauche das Unternehmen genügend Fahrer. Einen Zeitrahmen dafür nannte Estrada nicht.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Lyft wurde 2012 von Logan Green und John Zimmer in San Francisco gegründet und wird unter anderem von namhaften Investoren wie Andreessen Horowitz und dem chinesischen Internetriesen Alibaba finanziert. Neben dem Plüschbart ist es Tradition, dass sich Fahrer und Kunde mit einem sogenannten Fistbump begrüßen, "um das Eis zu brechen". Pro Monat werden inzwischen monatlich 2 Millionen Fahrten via Lyft gebucht. Das Unternehmen hat aktuell in den USA 100.000 registrierte Fahrer.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%