WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Motel One-Chef Müller Der König der Billigbetten

Seite 2/3

Potenzial oder Überkapazität?

Über 42 Häuser verfügt die Billig-Hotelkette Motel One - Und trotz Krise soll dieses Jahr weiter expandiert werden Quelle: obs - Motel One

Obwohl die Branchenexperten der Unternehmensberatung Treugast Überkapazitäten bei Billighotels in Deutschland prognostizieren, setzen Sie weiter auf Expansion und wollen hierzulande bis Jahresende fünf neue Hotels eröffnen. Warum ignorieren Sie die Warnung?

Wir ignorieren sie nicht, glauben aber, dass die Potenziale im Low-Budget-Segment in Deutschland noch nicht ausgeschöpft sind und es nach wie vor nur wenige professionelle Wettbewerber in dieser Nische gibt. Als wir 2000 mit Motel One angefangen haben, gab es mit den ibis-Hotels des französischen Accor-Konzerns nur einen einzigen ernst zu nehmenden Mitbewerber. Inzwischen sind große Anbieter wie Holiday Inn Express oder B&B dazugekommen, andere stecken in den Startlöchern. Wir gehen davon aus, dass sich demnächst zwar eine gewisse Marktsättigung einstellen wird, wollen aber bis dahin unsere Marktanteile in den deutschen Großstädten auf etwa zehn Prozent ausbauen. In Berlin kommen wir mit unseren Häusern heute schon auf etwa sechs, in München und Hamburg auf etwa sieben Prozent aller Übernachtungen.

Die größten Billighotelketten
Ikea + Marriott = MoxyDie amerikanische Hotelkette Marriott übernimmt den Betrieb der Hotel-Immobilien des schwedischen Möbelhaus-Konzerns Ikea. Im Frühjahr 2015 sollen die ersten drei Moxy-Hotels ins München, Frankfurt und Berlin eröffnen. Marriott will damit vom wachsenden Markt der Low-Budget-Hotels profitieren. In den vergangenen zwei Jahren, haben die vier umsatzstärksten Anbieter die Zahl ihrer Hotels in Deutschland um mehr als 30 Prozent ausgebaut. Und hier ein Blick auf die größten Billig-Hotel-Ketten.... Quelle: Presse
Platz 5: A & Hotels und HostelsDie Firmengründer Oliver Winter und Michael Kluge wollten eine günstige und dennoch zentral gelegene Übernachtungsmöglichkeit für Backpacker, Jugendgruppen und Familien schaffen, so entstand im Jahr 2000 das erste A & O Hostel in Berlin Friedrichshain mit 164 Betten. 2010 besaß A&O schon 8200 Betten und die Übernachtungszahlen hatten sich von 80.000 auf 1,5 Millionen erhöht. Mittlerweile gibt es 19 Häuser in Deutschland, die jeweils Budgethotel und Hostel (Jugendhotel) unter einem Dach vereinen. Quelle: Presse
Platz 4: Holiday Inn ExpressDie Kette gehört zur riesigen InterContinental Hotels Group, zu der auch Crowne Plaza, Hotel Indigo, Staybridge Suites oder hotel Indigo zählen. In Deutschland gibt es 21 Holiday Inn Express Häuser. Quelle: Presse
Platz 3: Motel OneDieter Müller startete 2001 die Dicount-Hotelkette Motel One. Pro Zimmer veranschlagt Müller beim Baum eines neuen Hotels etwa 50.000 Euro - ein Vier-Sterne-Haus rechnet 80.000 bis100.000 Euro. Außerdem verzichtet Motel One auf Tagungsräume und eigene Restaurants - stattdessen gibt es nur eine Bar, die gleichzeitig als Frühstücksraum genutzt wird. Die Gäste scheint es nicht zu stören, solange der Preis stimmt. In Deutschland gibt es aktuell 38 Motel One-Hotels. Quelle: Presse
Platz 2: B&B HotelsBereits 48 Häuser der französischen Billig-Kette sind in Deutschland als Messehotels, Hotels in Flughafennähe oder Städtehotels zu finden - 2012 kamen zuletzt Häuser in Düsseldorf, Würzburg, Frankfurt, Mönchengladbach und Dezember dazu. B&B ist seit 1990 am Markt und ist über Deutschland hinaus in Frankreich (200 Hotels), Italien (8), Polen (2) und Portugal (1) vertreten. Seit 2010 hält die Carlyle Group - einer der größten US-amerikanischen Private-Equity-Gesellschaften die Mehrheit an der B&B-Hotel-Gruppe. Quelle: Presse
Platz 1: IbisZur Ibis-Familie zählen die gewohnten ibis Hotels, die ibis Styles Hotels und die ibis Budget Hotels - mit Zimmern für ein bis drei Personen. Die Kette unterhält in Deutschland 88 Häuser und ist damit hierzulande der größte Budget-Hotelbetreiber. Quelle: REUTERS

Und was kommt danach?

Dann werden wir verstärkt im europäischen Ausland investieren. Derzeit entfällt die Hälfte unseres Wachstums auf Deutschland, das wird sich künftig zugunsten neuer Standorte jenseits der deutschen Grenzen verschieben.

Ihre Hotels liegen im Zentrum, die Zimmer sind im Schnitt 16 Quadratmeter groß, bieten modernes Design und freies Internet, es gibt sie aber trotzdem schon ab 69 Euro pro Nacht. Verraten Sie uns, wie man damit Geld verdienen kann?

Wohnen im Weinfass, Schlafen im Stall
Im ehemaligen Untersuchungsgefängnis in Kassel können Gäste ihre Nächte verbringen. Draußen auf den Mauern windet sich Stacheldraht, drinnen reiht sich auf den mit Linoleum ausgelegten Gängen eine Zelle an die nächste: eng, mit brüchigen Fliesenböden und Neonröhrenbeleuchtung. Duschen gibt es nur auf dem Flur. „Die Leute nehmen das super gut an", sagt Betreiber Gotthard Fels. „Und über 90 Prozent sagen hinterher: Das war eine tolle Erfahrung." Quelle: dpa
Das 2009 geschlossene Gefängnis bietet anlässlich der Kunstschau Documenta zunächst nur bis zum 16. September Schlafplätze. Was danach mit dem Gebäude geschieht, ist noch nicht geklärt. Quelle: dpa
Auf Natur kommt es den Gästen des Indoor-Campingplatzes in Berlin-Neukölln gerade nicht an. Der „Hüttenpalast" ist in die rustikalen Gemäuer einer ehemaligen Möbelfabrik gebaut. Jeweils drei individuell gestaltete Wohnwagen und -hütten stehen in dem lichtdurchfluteten Raum im Halbkreis beieinander. Die Einrichtung wurde im Mai 2011 eröffnet.Auf dem Gelände solle vor allem das Gefühl von Geborgenheit und Zusammenhalt, wie es dies auch auf anderen Campingplätzen gibt, vermittelt werden, sagte Gründerin und Inhaberin Sabine Lorenzen. Zurzeit ist der „Hüttenpalast" an allen Wochenenden bis Oktober ausgebucht. Eine Nacht im Wohnwagen kostet 65 Euro für zwei Personen. Quelle: Presse
In den Zellen des alten Amtsgerichts im nordrhein-westfälischen Petershagen übernachten pro Saison bis zu 700 Gäste (Archivfoto). Stilecht wird dort in metallenen Doppelstockbetten geschlafen und wer will, kann sich sogar einen gestreiften Sträflingsanzug leihen. Die Nacht kostet 25 Euro pro Person. Quelle: dpa
Auch in Brandenburg können Gäste an ungewöhnliche Orten schlafen. So verbringen Touristen in einem ehemaligen Hafengelände nahe Groß Neuendorf ihre Nächte in umgebauten Eisenbahnwaggons. Quelle: dpa
In Brandenburg sind auch schwimmende Ferienhäuser auf der Havel oder in der künstlichen Seenlandschaft der Lausitz gefragt. Quelle: Presse
Doch es gibt noch einfachere Schlafstellen: Wer schon immer mal in einem Kanalisationsrohr träumen wollte, kann dies in Bottrop erleben. Das Parkhotel bietet seit 2011 Schlafplätze in fünf Rohren, die auf dem ehemaligen Gelände einer Kläranlage aufgestellt sind. „Anfänglich hatten wir gedacht, dass vor allem Radfahrer kommen würden, die eine günstige Übernachtungsmöglichkeit suchen", sagt Gregor Evers, der für das Hotel der Arbeitsförderungsgesellschaft Gafög zuständig ist. Doch es habe sich herausgestellt, dass der Kreis der Interessenten viel größer sei. Quelle: dpa

Indem wir uns auf das Wesentliche fokussieren und damit die Kosten im Zaun halten. Wenn wir ein neues Hotel bauen, investieren wir rund 50.000 Euro pro Zimmer, zuzüglich anteiliger Grundstückskosten. Bei einem. Vier-Sterne-Hotel müssen Sie zwischen 80.000 und 100.000 Euro veranschlagen und haben zudem einen um 40 bis 50 Prozent höheren Grundstücksanteil pro Zimmer.

Weil Sie an der Ausstattung sparen?

Nein, im Gegenteil. Das Design und die Qualität unserer Ausstattung bis hin zur Bettwäsche und Handtüchern hält jedem Vergleich mit der Luxushotellerie stand. Die Differenz ergibt sich, weil wir auf viele Dinge verzichten. Wir haben zum Beispiel eine Lounge und eine Bar, die gleichzeitig auch Frühstücksraum ist, aber kein Restaurant. Das senkt nicht nur die Personalkosten, wir brauchen auch keine großen Küchen oder Lagerräume. Wir verzichten außerdem auf Tagungsräume. Die bringen zwar Geld, aber nicht so viel, dass sich der Flächenbedarf dafür lohnen würde.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%