WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Neuer UPS-Chef David Abney Vom Paketboten zum Konzernchef

Beim weltgrößten Paketdienst UPS steht ein Führungswechsel bevor: David Abney soll neuer Chef des US-Konzerns werden - der Höhepunkt einer eindrucksvollen Karriere.

David Abney, links im Bild, soll Scott Davis an der Führungsspitze des US-Konzerns UPS ablösen. Quelle: AP

Stabswechsel an der Spitze des weltgrößten Paketdienstes UPS: Neuer Chef des US-Konzerns soll der 58-jährige David Abney werden. Er soll ab September Scott Davis als Vorstandsvorsitzenden ablösen, teilte UPS am Freitag mit. Der 62-jährige Davis führte das Unternehmen seit 2008, das in seiner Amtszeit weiter expandierte. Davis konnte aber auch die angestrebte Übernahme des niederländischen Rivalen TNT nicht umsetzen, mit der er der Deutschen Post und ihrer Tochter DHL in Europa verstärkt Konkurrenz machen wollte. Der Milliarden-Zukauf scheiterte am Widerstand der EU-Wettbewerbshüter.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Der Schritt ist für Abney gleichzeitig der vorläufige Höhepunkt. Er hatte seine Karriere bei UPS 1974 als Teilzeitkraft begonnen - damals verlud er Pakete. Nach dem BWL-Studium arbeitete er sich schließlich bis zur Vorstandsetage hoch. „Das Unternehmen hat mir viele Möglichkeiten eröffnet“, sagte Abney.
UPS rühmt sich damit, besonders treue Mitarbeiter zu haben, von denen viele in Managementpositionen vorgerückt sind. Der bisherige Chef Scott Davis war 1986 über einen Zukauf ins Unternehmen gelangt. Er bleibt UPS als Vorsitzender des Verwaltungsrats erhalten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%