WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Online-Bewertungsportale Warum Tripadvisor und Holidaycheck so beliebt sind

Wer Reise-Informationen sucht, findet sie auf Bewertungsportalen im Internet. Das weltweit erfolgreichste ist Tripadvisor. Wie dieser Dienst erleichtert – und was die Konkurrenz bietet.

Die besten Restaurants
Restaurant: SchwarzwaldstubeOrt: Baiersbronn Mehr geht nicht. Alle Punkte, Hauben, Sterne, Löffel, die man haben kann. Und die meisten davon seit 20 Jahren. Harald Wohlfahrt von der Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach in Baiersbronn ist allein wegen der Dauer, mit der er erfolgreich alle Höchstauszeichungen jedes Jahr aufs Neue bestätigt bekommt der Primus inter Pares. Nicht wenige seiner ehemaligen Mitarbeiter, wie Klaus Erfort, sind heute selber ganz oben angekommen. Auch das unterstreicht Wohlfahrts Stellung und Verdienste. Quelle: Presse
Restaurant: VendômeOrt: Bergisch Gladbach Joachim Wissler hat ebenfalls von allen Testern die höchsten Noten erhalten – auch er kann nicht mehr erreichen bei deutschen Restaurantführern. Seine Küche im Vendome im Schlosshotel Bensberg bei Köln gilt aus ausgesprochen komplex und zählt zu den anspruchsvollsten der Welt. Quelle: Presse
Restaurant: SonnoraOrt: Dreis Der stille Star – Helmut Thieltges kocht. Ebenfalls mit allen Lorbeeren ausgezeichnet, die man als Koch erhalten kann. Darauf konzentriert er sich, dafür lebt er. Es gibt keine Fernsehshow, kein Kochbuch, keine ausgedehnten Kreuzfahrten mit ihm als Gastkoch. Thieltges steht im Sonnora in Dreis am Herd und beglückt seine Gäste. Quelle: Screenshot
Restaurant: Gästehaus ErfortOrt: Saarbrücken Er ist einer der jüngsten Spitzenköche und sicher der Jüngste unter denen mit Höchstwertungen in fast allen Führern. Er ist Unternehmer, der mit seiner Kochkunst sowohl sein Stammhaus, das Gästehaus Erfort, betreibt, aber auch so gut organisiert ist, dass er einen bürgerlichen Betrieb, die Brasserie Schlachthof, in unmittelbarer Umgebung in Saarbrücken leiten kann. Er ist ohne Anschluss an ein Hotel damit einer der wenigen Spitzenköche, die die nötigen Investitionen für Küche auf diesem Niveau erwirtschaften können. Quelle: Presse
Restaurant: Restaurant BareissOrt: Baiersbronn Er ist kein Mann überflüssiger Worte – in seinem frisch erschienenen Kochbuch macht er erst gar keine. Fotos aus der Küche, dem Restaurant, den Mitarbeitern sind im edel aufgemachten Einband die Begleitung zu den Bildern der Gerichte, so dass ein Eindruck eines Abends im Restaurant Bareiss im gleichnamigen Hotel in Baiersbronn entsteht. Quelle: Presse
Restaurant: La VieOrt: Osnabrück Lange musste Thomas Bühner zittern – dieses Jahr hat der Hoffnungsträger der vergangenen zwei Ausgaben nun den dritten Michelinstern erhalten. Im La Vie in Osnabrück, dessen Eigner Jürgen Großmann sicher mit Freude die Auszeichnung gefeiert hat, kocht Bühner seit Jahren erfolgreich. Sein Konzept hatte er aber 2011 noch mal verändert. Der Erfolg gibt ihm Recht. Quelle: dpa
Restaurant: Victor's Gourmet-RestaurantOrt: Perl Christian Bau ist nicht unbescheiden. Bau-Stil nennt er sein jüngstes Kochbuch. Eine Wahl hat der Gast im Schloss Berg in Perl eigentlich nicht. Die Gäste müssen Bau die „Carte Blanche“ erteilen, um sich mit ihm auf eine „Voyage Culinaire“ zu begeben. Am Ende aber sind die Tester aller Führer hochzufrieden und nur ein halber von 20 möglichen Punkten im Gault Millau fehlt Bau, um auf Augenhöhe mit Wohlfahrt, Wissler oder Thieltges zu sein. Quelle: Victor's

Kaum hat das neue Jahr begonnen, brummt das Geschäft in der Reisebranche. Die Deutschen planen ihren Jahresurlaub und buchen die großen Reisen des Jahres. Denn noch gibt es Frühbucherrabatte. Dabei wird das Angebot an Destinationen, Unterkünften, Aktivitäten und Co. immer umfangreicher. Um sich einen Überblick zu verschaffen, bieten Bewertungsportale im Internet gute Möglichkeiten die individuelle Traumreise zusammenzustellen. Weltmarktführer ist das amerikanische Unternehmen Tripadvisor. Egal ob junge Briten, ältere Amerikaner oder hippe Franzosen – nahezu alle Generationen und Nationen reisen inzwischen mit ihren Tablet durch Europa, Südostasien und die Staaten und suchen bei Tripadvisor: Unterkünfte, Restaurants, Cafés, sportliche Aktivitäten, Museen oder individuelle Touren.

260 Millionen Nutzer aus 34 Ländern (inklusive China unter www.daodao.com) besuchen nach eigenen Angaben die Internetseite im Monat. Wobei die USA mit Abstand den größten Anteil ausmachen. 2013 verzeichnete die amerikanische Ausgabe laut Daten von Similarweb insgesamt 886 Millionen Besuche. Auf Platz zwei liegt die britische Ausgabe mit 252,5 Millionen Visits. Die deutsche Ausgabe verzeichnete im gleichen Zeitraum immerhin 54 Millionen Besucher und ist damit die neuntbeliebteste.

Die Nutzer posten laut Tripadvisor etwa 80 neue Beiträge pro Minute. 3,1 Millionen Unterkünfte, Restaurants und Attraktionen sind auf der Plattform registriert – vom Café in Chiang Mai über die persönliche Ein-Mann-Tour durch Pompei. Der Clou dabei: Menschen aus aller Welt bewerten Unterkünfte, Essen und Strände. Sie vergeben Sterne, schreiben ihre Erfahrungen auf und stellen Fotos in das Portal. Für andere Nutzer ergibt sich daraus ein einigermaßen realistisches Bild, was sie vor Ort wirklich erwartet.

Was die Deutschen am häufigsten im Hotel klauen
Platz 20: MatratzenEs erscheint zwar unglaublich, wie man eine Matratze ungesehen aus dem Zimmer bugsieren kann - aber mit 0,6 Prozent der Angaben landen geklaute Matratzen noch auf Rang 20. Für die Erhebung hat der Hotel Guide Wellness Heaven 711 Hoteliers befragt, welche Gegenstände am häufigsten entwendet werden. Quelle: AP
Platz 19: TV-GeräteBesser den Fernseher festschrauben: Mit einem Anteil von 0,9 Prozent werden TV-Geräte aus den Zimmern geklaut. Quelle: dpa
Platz 18: Telefone1 Prozent der befragten Hoteliers gab an, dass ihre Telefone gern mal einen neuen Besitzer finden. Quelle: dpa
Platz 17: LampenWarum nicht mal eine neue Nachttischlampe? Das denkt sich wohl der ein und andere Hotelgast. 1,3 Prozent der befragten Hoteliers gab an, dass Lampen geklaut werden. Quelle: AP
Platz 16: KaffeemaschinenSchön, wenn das Hotel als besonderen Service eine eigene Kaffeemaschine auf dem Zimmer zur Verfügung stellt - doch 1,6 Prozent der Hoteliers müssen sich darüber ärgern, dass ihre Gäste die Geräte auch gern mit nach hause nehmen. Quelle: dpa
Platz 15: GlühbirnenDie Glühbirnen aus den Lampen des Hotelzimmers schrauben: 3,6 Prozent geben an, dass sie nach einem Gästeaufenthalt die Fassungen ohne Glühbirnen vorfinden. Quelle: dpa
Platz 14: FöhneIst der Haartrockner nicht fest verkabelt, vermissen ihn 4,4 Prozent der Hoteliers nach Abreise der Gäste. Quelle: AP

Mit Links erfolgreich

Die Erfolgsgeschichte von Tripadvisor beginnt im Jahr 1998. Damals will Unternehmenschef Steve Kaufer mit seiner Frau Caroline eine Reise nach Mexiko unternehmen. „Die Frau im Reisebüro empfahl uns drei Hotels unterschiedlicher Preiskategorien. Auf den Fotos im Katalog sahen die Unterkünfte alle gleich gut aus“, erinnert sich Steve Kaufer. Also entscheidet er sich für die günstigste Variante. Bevor er bucht, sucht er das Internet nach Informationen zu dem Hotel.

„Das Netz war damals noch ein recht neues Phänomen. Man fand nur immer und immer wieder die gleichen wunderschönen Bilder und phänomenalen Beschreibungen“, sagt er heute. Erst nach intensiver Recherche mit einigen kuriosen Suchbegriffen, stieß Steve Kaufer auf einen Eintrag eines Pärchens, das dort auch übernachtet hatte. Ihre Fotos zeigten verrostete Stühle und einen Strand, der ganz und gar nicht den Ansprüchen der Kaufers gerecht wurde. So bucht das Ehepaar eine andere Unterkunft und verbringt einen Traumurlaub.

"Auf dem Rückflug sagt Caroline zu ihrem Mann: „Du solltest eine Webseite bauen, die anderen bei ihrer Reiseplanung hilft. Eine, die ganz einfach zu bedienen und vor allem ehrlich ist.“ Kaum zu Hause machte sich der studierte Informatiker und Gründer einer Entwickler-Firma an die Arbeit.  Im Februar 2000 geht das Bewertungsportal Tripadvisor erstmals an den Start. Zunächst noch mit den klassischen PR-Bildern und -Texten. Doch nach und nach füllen sich die Seiten mit Fotos und Berichten der Nutzer.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%