WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Parkhausbetreiber Apcoa plant jährlich mit 1000 neuen Parkhaus-Standorten in Europa

Der Parkhausbetreiber plant sein europäisches Netzwerk bis 2030 deutlich zu vergrößern. Apcoa will darin zudem neue Dienstleistungen anbieten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Parkhäuser sollen sich zu „Drehscheiben“ weiter entwickeln, an denen mehr Dienstleistungen angeboten werden. Quelle: dpa

Der Parkhausbetreiber Apcoa will sein Netz von Standorten in Europa in den kommenden Jahren noch stärker ausbauen als bisher. Bis 2030 sollen pro Jahr 1000 neue hinzukommen, sagte Apcoa-Manager Frank van der Sant der Deutschen Presse-Agentur.

Derzeit sind es etwa 11.500 in 13 verschiedenen Ländern. Zugleich will das Unternehmen aus den klassischen Parkhäusern und Parkplätzen nach und nach sogenannte Urban Hubs machen – Drehscheiben, an denen nicht nur Autofahrer ihre Fahrzeuge abstellen und Logistikfirmen ihre Waren umladen können, sondern an denen auch diverse Dienstleistungen vom Fahrrad- und Rollerverleih über Paketstationen und Lagerboxen bis hin zur Fast-Food-Abholtheke angeboten werden sollen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%