Reisekonzern Tui Erholung im Türkei-Geschäft

Tui-Logo Quelle: REUTERS

Der Reisekonzern Tui steigerte seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr um zwölf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Die Buchungslage sei insgesamt gut. Auch Reisen in die Türkei seien wieder gefragter.

Urlauber buchen dem Touristikkonzern TUI zufolge wieder vermehrt Reisen in die Türkei. Im laufenden Winterhalbjahr habe die Nachfrage nach dem wichtigen Urlaubsland wieder angezogen und die Buchungslage sei insgesamt gut, teilte Europas größter Reisekonzern am Mittwoch mit. Auch für den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union sieht sich das Unternehmen gut gerüstet. TUI habe bereits die Hotelkapazitäten in Bulgarien und Kroatien erhöht, damit Urlauber aus Großbritannien auf günstigere Länder ausweichen können, falls bestimmte Ziele für Briten wegen der schwächeren Landeswährung zu teuer würden, sagte TUI-Chef Fritz Joussen.

Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte der Konzern den bereinigten Betriebsgewinn um zwölf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Die Insolvenz von Air Berlin belastete TUI nach eigenen Angaben mit 15 Millionen Euro, weil eine Leasing-Vereinbarung neu verhandelt werden musste. Auch im laufenden Jahr soll der bereinigte Betriebsgewinn um mindestens zehn Prozent zulegen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%