Reisetipps für Sparfüchse Zehn Ziele abseits globaler Trampelpfade

Nie war es einfacher, exotisch und günstig Urlaub zu machen. Denn immer mehr Billigairlines fliegen von Deutschland in die ganze Welt. Zehn besondere Destinationen.

 Kroatien, Kuba oder Curaçao: Top-Reiseziele zu günstigen Preisen. Quelle: dpa Picture-Alliance

Dschungelabenteuer in Sri Lanka, Karibikflair in Kolumbien, Stadtzauber in Litauen: Billigairlines steuern inzwischen viele Traumziele an. AirBerlin, Condor und TuiFly stricken an einem internationalen Streckennetz zwischen Sylt und Curaçao.

Dazu kommt die Lufthansa-Billigtochter Eurowings, die isländische WOW-Air, die spanische Vueling Airlines oder die ungarische Wizz Air. Laut Low Cost Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird Deutschland inzwischen von insgesamt 20 Günstig-Gesellschaften angeflogen.

Von dem Streckentrubel profitieren jene Urlaubsfreunde, die Authentizität abseits der Trampelpfade mehr reizt als pauschal gebuchtes Sonnenbrutzelglück. Länder wie Bulgarien, Rumänien und die Staaten des Baltikums sind nach Angaben diverser Reiseveranstalter stark im Kommen, auch Asien und Mittelamerika werden laut Welttourismusorganisation beliebter. Das liegt vor allem an der Unsicherheit in den ansonsten begehrten Fernreisedestinationen am südlichen Mittelmeer.

Insgesamt sei zu beobachten, dass immer mehr Reisende nicht mehr klassische Touristenregionen anzusteuern, sondern nach Interessen gehen, sagt Reinhard Kotzaurek, der beim Reiseveranstalter STA Travel das zentraleuropäische Geschäft leitet. Bevorzugt werden neuerdings Orte, die Wein- und Gourmetfreuden versprechen, Naturabenteuer oder Kulturvielfalt. „Es sind nicht mehr die Sehenswürdigkeiten, die das Ziel bestimmen“, sagt Kotzaurek, „sondern die individuellen Interessen der Reisenden.“ Er nennt dieses Phänomen „Reisen á la Carte“. 

Das sind die Reisetrends der Deutschen 2016
Lufthansa-Flieger im Landeanflug Quelle: dpa
Was sind Voraussetzungen für die Urlaubsplanung? Quelle: dpa
Trübes Wetter an der Ostsee Quelle: dpa
Junge Menschen an einem Strand in Melbourne Quelle: dpa
Gegenüber den Vorjahreszahlen könnte die Zahl der Reisen ein wenig zunehmen. Quelle: obs
Griechische Urlaubsinsel Hydra Quelle: dpa
Ein Strandkorb an der Ostsee Quelle: dpa

Besonders günstig kommt weg, wer bei der Flugbuchung ein paar Tipps und Tricks beachtet. Westdeutsche sollten den Preisvergleich für Flüge ab Amsterdam machen. Die besten Preise lassen sich durchschnittlich sechs bis acht Wochen vor der Reise erzielen.

Laut einer Studie des Reiseanbieters Opodo sind Samstag und Sonntag die besten Tage, um bis zu 17 Prozent günstigere Inlandsflüge zu buchen. Auf Kurzstrecken gibt es donnerstags bis zu vier Prozent Ersparnis, bei Langstreckenflügen lassen sich mittwochs drei Prozent sparen. Dank der Preisschlacht am Himmel war es nie budgetfreundlicher, die Welt zu entdecken. Wir haben zehn ebenso schöne wie günstig zu erreichende Destinationen ausgespäht, denen Fernwehexperten derzeit das Etikett Geheimtipp verpassen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%