WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Reisetrends Geschäftsreisen ja, aber bitte günstig

Seite 4/4

"Reine Abzockerei"

Lufthansa Quelle: dapd

Brancheninsider wie Hans Lehrburger, Reisemanagement-Experte und Inhaber der Nürnberger Unternehmensberatung HLC Consulting, stützen die VDR-Einschätzung. Sie taxieren den von den Kartenunternehmen erhobenen Abschlag auf 0,7 bis 1,0 Prozent: „Die Kreditkartengebühren sind deutlich höher als die Aufwendungen und darum reine Abzockerei“, sagt Lehrburger. Nach seinen Berechnungen müssen schon kleine mittelständische Unternehmen mit einem jährlichen Ticketvolumen von rund einer Million Euro mit Mehrkosten von gut 21 000 Euro rechnen.

Allerdings gibt es eine Alternative: Lufthansa verzichtet auf die Gebühren, wenn die Unternehmen mit der neuen AirPlus-Debit-Karte bezahlen, bei der sie allerdings auf das bei Kreditkarten übliche Zahlungsziel von wenigstens drei Wochen verzichten müssen – bei der Debit-Karte werden die abgerechneten Beträge täglich fällig. Ein längeres Zahlungsziel ist zwar möglich, kostet aber auch Geld: Derzeit 12 Cent pro Tag und Transaktion.

Gebührenkröte geschluckt

Trotz des Ärgers über die Lufthansa haben viele deutsche Unternehmen die Gebührenkröte inzwischen offenbar geschluckt. Zumindest liegt die Vermutung nahe, denn schon in den ersten drei Monaten konnte AirPlus rund 1000 seiner Kunden für die Debit-Karte gewinnen. 40 Prozent davon nutzen die Möglichkeit zur Verlängerung des Zahlungsziels gegen Gebühr.

Dienstleister



Ob der Streit der Lufthansa mit ihrer Firmenkundschaft damit beigelegt ist, zeigt sich aber erst in den kommenden Wochen. Bisher wurden vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen zur Kasse gebeten – die meisten Großkunden haben Firmenverträge mit der Lufthansa und für die wird die Kreditkartengebühr erst Ende März eingeführt. 

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%