WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

René Obermann Ex-Telekom-Chef an die Lufthansa-Spitze?

Kaum hatte Ex-Telekom-Chef René Obermann seinen neuen Posten beim niederländischen Kabelnetzbetreiber Ziggo angetreten, ist er auch schon wieder auf dem Sprung. Der Chefposten bei der Lufthansa könnte das Ziel sein.

Nach 27 Tagen bei Ziggo wieder auf Jobsuche - René Obermann. Quelle: dapd

„Näher an den Maschinenraum“ zu rücken, das war der Wunsch René Obermanns als er im vergangenen Jahr den Abschied bei der Telekom einläutete. Der Chefposten bei einem im Vergleich zur Deutschen Telekom kleinen und feinen niederländischen Kabelunternehmen sollte es werden – doch dort kam ihm ein Großkonzern in die Quere. Gerade erst im Amt bei Ziggo, schluckt der US-Medienmogul John Malone mit seinem Konzern Liberty Global die Niederländer.

Das Ergebnis für Obermann: Er ist wieder auf dem Sprung. Und aus dem angestrebten Maschinenraum könnte über den Umweg in den Niederlanden ein Flugmaschinen-Hangar in Frankfurt werden. Nach Informationen des Handelsblatts hat der Aufsichtsrat der Lufthansa Kontakt mit Obermann aufgenommen.

Die Sparprogramme der Lufthansa

Der zu Telekom-Zeiten nicht immer unumstrittene Manager scheint also nach wie vor begehrt zu sein. So ist aus gut informierten Kreisen zu hören, dass Lufthansa-Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Mayrhuber Interesse an Obermann hat. Er wurde als Kandidat für den Posten des Vorstandsvorsitzenden der größten europäischen Fluggesellschaft identifiziert.

Mayrhuber sucht einen neuen Chef für Europas größte Fluggesellschaft. Zwar gibt es mit Carsten Spohr, Vorstandschef des Passagiergeschäfts, seit längerem einen aussichtsreichen internen Kandidaten. Aber Mayrhuber, selbst bis 2010 Vorstandschef der Airline, will alle Optionen prüfen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

„Die externe Suche ist keine Farce, Mayrhuber betreibt die absolut ernsthaft und meint es durchaus ernst“, heißt es im Umfeld der Lufthansa. Nach jüngsten Informationen führt Mayrhuber noch mit einem Kandidaten Gespräche. Ob das Obermann ist, ist allerdings offen. „Herr Mayrhuber hat nur einen sehr engen Kreis von Vertrauten eingeweiht. Er will erst an den Aufsichtsrat herantreten, wenn er auch was Handfestes vorweisen kann“, berichten Insider.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%