WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Soziale Netzwerke Facebook möchte mit Ironman punkten

Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder beim Training für den Ironman auf Hawaii, der künftig auf facebook zu sehen sein wird. Quelle: imago images

Der Triathlon-Veranstalter Ironman überträgt seine Wettbewerbe künftig auf dem Netzwerk Facebook. Während der Sportanbieter auf mehr Zuschauer hofft, erweitert Facebook sein Portfolio um professionelle Angebote.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenn ARD-Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder sich am 30. Juni in Lahti Finnland für die im September ausgetragene Weltmeisterschaft auf der Mitteldistanz qualifiziert und dort antritt, dann werden Fans und Verwandte seinen Start live verfolgen können. Jedoch nicht im Programm seines Arbeitgebers, sondern auf Facebook.

Der Veranstalter der Ironman-Rennen hat nun erklärt, künftig die Live-Übertragungen von 16 Rennen auf Facebook auszustrahlen. Dazu zählt auch der klassische Ironman auf Hawaii im Oktober, wo auch dieses Jahr wieder deutsche Top-Athleten wie die Weltmeister Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle an den Start gehen - lediglich in den USA wird die WM neben Facebook auch auf dem Kanal NBC zu sehen sein.

Bislang übertrug die World Triathlon Corporation, die die Markenrechte an Ironman hält, sämtliche Wettbewerbe als Livestream auf der eigenen Internetseite und einzelne Rennen in Kooperation mit Sendern wie dem hessischen Rundfunk. Nun entsteht ein Netz aus Liveübertragungen, erweitert um eine Sendung mit 20 Folgen. Mit Facebook soll der Sport noch mehr Menschen erreichen. Statt mit dem Verkauf der Übertragungsrechte an viele Fernsehsender setzt die WTC auf die Kooperation mit dem weltumspannenden Netzwerk.

Hinter der WTC steckt die chinesische Holding Wanda-Group. Zu der gehören nicht nur Hotels und Kaufhäuser, mit 8400 die meisten Kinos in den USA, die Produktionsfirma Legendary Enternainment mit Filmen wie Jurassic World oder Batman, sondern seit 2015 auch für den Kaufpreis von 1,2 Milliarden Dollar das Sportmarketing-Unternehmen Infront. Als Hauptsponsor tritt die Wanda-Group in der Chinese Super League in Erscheinung, das Stadion von Atletico Madrid wird in "Wanda Metropolitano" umbenannt und auch die aktuell laufende Fußballweltmeisterschaft wird von Wanda gesponsert - die Fifa und das Unternehmen unterzeichneten 2016 einen Vertrag für vier Weltmeisterschaften.

Es ist also kein kleiner Veranstalter einer Randsportart, der einen ungewöhnlichen Schritt tut und seine Reichweite über das größte Portal für Social Media sucht - das ausgerechnet in China allerdings gesperrt ist.

Für Facebook ist der Vertrag mit Ironman ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Anbieter von Inhalten. Die diesjährige Saison der Major League Baseball vereinbarte mit Facebook die Produktion einer exklusiven Übertragung von 25 Spielen der Liga pro Woche. Dafür können Nutzer entweder die Facebook-App nutzen oder via Smartphone auf ein Fernsehgerät übertragen.

Das Fernsehgerät mutiert kontinuierlich zur Wiedergabemaschine von zahlreichen Webanwendungen. Auch das Videoportal Youtube erlaubt es Nutzern, die Inhalte nicht nur am Laptop oder auf dem Smartphone, sondern auf einem modernen TV zu sehen.

Facebook arbeitet derweil daran, sein eigenes Angebot zu erweitern. Noch ist es - zumindest in Deutschland - ein gutes Stück davon entfernt, Amazon mit seinem Video-Angebot oder gar Netflix die Stirn zu bieten. Aber auf dem Freunde-Netzwerk sind inzwischen auch eigens produzierte Nachrichtenseiten. Die Entscheidung des Netzwerks mag nicht ganz freiwillig gewesen sein. Doch die Reaktion auf die Vorwürfe, Facebook nähme durch den Stream und die Verbreitung von falschen Nachrichten Einfluss auf die Entscheidung von Wahlen, hat nun dieses Angebot hervorgebracht. Sieben Nachrichtenangebote sind bei Facebook Watch zu sehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%