Spekulationen Hauptstadtflughafen soll noch teurer werden

Der Hauptstadtflughafen wird offenbar doch teurer als erwartet. Laut „Focus“ könnten die Gesamtkosten um weiter 400 Millionen Euro steigen – wegen des Lärmschutzes.

Pannenflughafen BER soll erst 2018 öffnen
Seit 2006 wird der künftige Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ schon gebaut Quelle: dpa
09. März 2016Die für Ende 2017 geplante Eröffnung des  Hauptstadtflughafens BER ist nach Informationen des
4. November 2015Am neuen Hauptstadtflughafen haben Firmen in den vergangenen Jahren Mitarbeiter zu Unrecht als Brandschutz-Fachleute ausgegeben. Kontrollen der Flughafengesellschaft hätten ergeben, dass die notwendigen Nachweise für die Fachkunde fehlen, teilte der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) mit. In seiner Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Piratenpartei sprach er von Einzelfällen im niedrigen einstelligen Bereich seit 2012. Müller ist Aufsichtsratschef der staatlichen Flughafengesellschaft. Er berief sich auf Angaben der Geschäftsführung um Flughafenchef Karsten Mühlenfeld. Demnach werden die Eignungsnachweise bei der Vergabe von Aufträgen überprüft, danach bei Personalwechseln und besonders seit August 2014 auch bei Audits. Probleme mit dem Brandschutz, etwa auch wegen überbelegter Kabeltrassen, hatten das Projekt weit zurückgeworfen. Quelle: dpa
Flughafen Berlin Brandenburg Quelle: dpa
21. August 2015Die Baufirma Imtech muss Insolvenz anmelden - und den Flughafen wirft das in seinem Zeitplan weiter zurück. Nach Einschätzung der verantwortlichen Taskforce ist es durch die Insolvenz der Gebäudetechnikfirma bisher zu einer Verzögerung der Eröffnung von zwei bis drei Wochen gekommen. Gleichwohl sieht die Flughafengesellschaft die Eröffnung im zweiten Halbjahr 2017 „zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Erkenntnisse“ nicht gefährdet. Bis Ende September solle die sogenannte Meilensteinplanung überarbeitet werden. Die Insolvenz habe zu einem „deutlichen Rückgang“ der Mitarbeiterzahlen geführt, so die Flughafengesellschaft. Imtech und eine mitbeteiligte Firma hätten jedoch zugesagt, die Mitarbeiterzahlen schnellstmöglich wieder hochzufahren, um die zeitlichen Auswirkungen „weitestgehend zu begrenzen“. Quelle: dpa
Hauptstadtflughafen Quelle: dpa
Karsten Mühlenfeld Quelle: dpa

Über die Baukosten für den neuen Hauptstadtflughafen gibt es neue Spekulationen. Nach einem Bericht des Magazins „Focus“ werden im BER-Aufsichtsrat Mehrkosten im dreistelligen Millionenbereich befürchtet. Wegen des Schallschutzes, nicht näher benannter Baurisiken und des längeren Betriebs von Berlin-Tegel könnten die Gesamtkosten von derzeit 4,3 Milliarden um 400 Millionen Euro steigen. Flughafensprecher Ralf Kunkel betonte jedoch: „Das sind reine Spekulationen.“ Es gebe keinen neuen Erkenntnisstand, sagte er.

Seit das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg im April entschieden hatte, dass der vorgesehene Lärmschutz für die Anwohner nicht ausreicht, kursieren immer wieder Zahlen über die möglichen Mehrkosten. Bekannt ist auch, dass jeder weitere Monat Verzögerung bis zu 40 Millionen Euro kostet. Die Airport-Eröffnung im Südosten der Hauptstadt musste bereits viermal verschoben werden. Zuletzt wurde im Januar bekannt, dass auch der Termin 27. Oktober 2013 nicht zu halten ist.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Eröffnungstermin weiter offen

Allerdings gibt es auch positive Meldungen aus Schönefeld: Dem „Focus“-Bericht zufolge könnte die Sanierung der noch aus DDR-Zeiten stammenden Nordbahn um gut 100 Millionen Euro preiswerter werden. Kernbohrungen hätten gezeigt, dass die alte Beton-Rollbahn sehr gut erhalten sei und deswegen nur eine neue Deckschicht benötige. Kunkel bestätigte, dass es einen positiven Zwischenbericht gegeben habe. Allerdings könne man erst nach dem endgültigen Gutachten entscheiden, ob eine Komplettsanierung notwendig sei oder lediglich eine Oberflächensanierung, die deutlich preiswerter wäre. Zur Höhe der möglichen Ersparnis wollte er sich nicht äußern.

Wann der neue Flughafen schließlich eröffnet wird, ist weiterhin offen. Auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will sich derzeit auf keinen Termin festlegen. „Das ist für viele Menschen eine unendliche Geschichte“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Auf die Frage, wann die Geschichte abgeschlossen sei, antwortete er nur: „Irgendwann wird sie enden.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%