Sportmarketing Die Bundesliga im Visier

Die Sportmarketingagentur Kentaro verdient viel Geld  mit den Auswärtsspielen der deutschen Nationalelf und will diese nutzen, um mit neuen Ideen mit Bundesligisten ins Geschäft zu kommen.

Die Sportrechte-Agentur Kentaro darf als Partner etwa des österreichischen Fußballverbandes erstmals die TV- und Marketingrechte aller fünf deutschen Auswärtsspiele an TV-Sender und Werbekunden verkaufen. Quelle: dpa

Wenn am Dienstag die deutsche Fußballnationalelf in Wien zum Auswärtsspiel im Rahmen der WM-Qualifikation antritt, wird sich ein Mann besonders über die Werbebanden freuen: Philipp Grothe, Mitgründer der internationalen Sportrechte-Agentur Kentaro. Dank Losglück darf Kentaro als Partner etwa des österreichischen Fußballverbandes erstmals die TV- und Marketingrechte aller fünf deutschen Auswärtsspiele an TV-Sender und Werbekunden verkaufen. Denn bei der Auslosung im Juni 2011 bewies der frühere brasilianische Stürmerstar Ronaldo ein goldenes Händchen, als er ausgerechnet fünf der 18 Verbände, mit denen Kentaro einen Vermarktungsvertrag hat, in eine Gruppe mit dem DFB-Team loste.

Das ist die Top-Elf der Fußball-Bundesliga
Tor: Manuel Neuer (Bayern München)Mit einem Marktwert von 30 Millionen Euro ist Manuel Neuer unbestritten die Nummer Eins im Tor. International wird nur Madrids Keeper Iker Casillas höher gehandelt (35 Millionen Euro). In der Bundesliga folgt weit abgeschlagen Marc-André der Stenge von Borussia Mönchengladbach (10 Millionen Euro). Mit Daten von transfermarkt.de Quelle: Reuters
Abwehr: Philipp Lahm (Bayern München)Auch die Abwehr wird von einem Münchner Spieler angeführt. Der Marktwert von Mannschaftskapitän Philipp Lahm liegt derzeit bei 28 Millionen Euro. Damit trägt auch er die Verantwortung, dass die Bayern in der neuen Saison bei der Titeljagd erfolgreicher sind als in der vergangenen. Quelle: Reuters
Abwehr: Mats Hummels (Borussia Dortmund)Ausgerechnet ein ehemaliger Bayern-Profi will jedoch dafür sorgen, dass die Münchner am Ende wieder ohne Titel dastehen. Mats Hummels ist der Star der Dortmunder Abwehr und mit einem Marktwert von 24 Millionen Euro der zweitteuerste Verteidiger in der Bundesliga. 2009 verlangte Bayern vom BVB gerade einmal 4,2 Millionen Euro für Hummels. Quelle: dpa
Abwehr: Holger Badstuber (Bayern München)Holger Badstuber (rechts) ist ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig die Jugendarbeit auch in Spitzenvereinen wie Bayern München ist. Der gebürtige Memminger hat heute einen Marktwert von 22 Millionen Euro. Quelle: Reuters
Abwehr: Neven Subotic (Borussia Dortmund)2008 wechselte Neven Subotic (links) gemeinsam mit Trainer Jürgen Klopp von Mainz nach Dortmund. Der Innenverteidiger hat heute einen Marktwert von 18 Millionen Euro und schafft es damit in die teuerste Elf der Liga. Quelle: dpa
Mittelfeld: Franck Ribéry (Bayern München)Mit einem Marktwert von 42 Millionen Euro gehört Franck Ribéry zu den wertvollsten Spielern der Bundesliga. Probleme machen dem Mittelfeldspieler jedoch immer wieder Krankheiten und Verletzungen. In der neuen Saison verpasste er wegen einer fiebrigen Erkältung den Saisonstart und konnte erst gegen Stuttgart antreten. Zweites Sorgenthema: 2009 soll der Franzose mit einer minderjährigen Prostituierten verkehrt haben. Der bereits zu den Akten gelegte Fall soll nun doch wieder aufgerollt werden. Im Falle einer Verurteilung droht dem Profi eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Quelle: dapd
Mittelfeld: Javi Martinez und Bastian Schweinsteiger (Bayern München) Beim gemeinsamen Jubeln geht noch mehr: Die beiden teuersten Mittelfeld-Spieler der Liga machen sich gegenseitig Beine. Die letzte Saison dagegen hatte für Bayern-Star Bastian Schweinsteiger (links) dagegen traumatisch mit einem verschossenen Elfmeter im Champions-League-Finale geendet. Gegen Stuttgart deutete sich ein kleines Comeback an. Nachdem er für Arjen Robben in die Startelf aufgerückt war, schoss er das letzte der sechs Tore. Beim Marktwert (35 Millionen Euro) macht ihm nur der neue Klubkollege Javi Martinez etwas vor (40 Millionen). Der Mann mit der Rückennummer 8 ist der bislang teuerste Spieler der Liga überhaupt. Bei Bayern unterschrieb er einen Fünfjahresvertrag - und sorgt im hochkarätig besetzten Münchener Mittelfeld für harte Konkurrenz. Quelle: Reuters

Für Kentaro ein schönes Geschäft: Rund 50 Millionen Euro Umsatz werde die Agentur mit Hauptsitz in Wil in der Schweiz allein mit der Vermarktung der deutschen Qualifikations-Gruppe erzielen, sagt Grothe. Davon fließt ein Anteil an die beteiligten Verbände. Insgesamt erzielt Kentaro bis zu 25 Prozent seines Jahresumsatzes von gut 125 Millionen Euro aus der Vermarktung rudn um die WM-Qualifikation.

Unter den Bandenwerbern bei den deutschen Auswärts-Partien sind unter anderem Daimler, Bitburger und Wettanbieter bet-at-home. Den Kontakt zu den Werbekunden will Kentaro, das Büros in Hamburg und seit März auch in München unterhält, nutzen, um hierzulande stärker als bisher Fuß zu fassen. Grothe und sein Statthalter Stefan Fueg bieten Bundesligisten etwa PR-trächtige Asien-Touren oder Kurz-Turniere nach dem Vorbild des Audi-Cup in München an: „Hier haben die Vereine noch viel Potenzial für Zusatzeinnahmen“, sagt Grothe.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

So habe etwa der Hamburger SV, der sich in der vergangene Saison zum wiederholten Male nicht für einen europäischen Wettbewerb wie Euro- oder Champions League qualifizieren konnte, Zusatzeinnahmen durch die Teilnahme an einem Fußball-Turnier in Südkorea oder die Mitorganisation des Freundschaftsländerspiels Brasilien – Dänemark erzielen können. Vorbild für diese Strategie, mit neuen Events und Rechten Erlöse zu schaffen, sind die Clubs der englischen Premier League, wo Kentaro bereits seit Jahren mit Vereinen zusammen arbeitet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%