Tarifverhandlungen Verdi hofft auf rasche Tarifeinigung mit der Post

Zum Auftakt der Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag für Post-Angestellte hofft die Gewerkschaft Verdi auf konstruktive Gespräche. Einen erbitterten Tarifkonflikt wie im Jahr 2015, wollen die Verhandler nicht.

Deutsche Post: Verdi hofft auf rasche Tarifeinigung Quelle: dpa

DüsseldorfDie Gewerkschaft Verdi hofft zum Verhandlungsauftakt mit der Deutschen Post auf eine zügige Einigung über einen neuen Tarifvertrag. „Wir gehen davon aus, dass wir uns einen ersten großen Schritt näherkommen“, sagte ein Verdi-Sprecher am Dienstag. „Die Post steht wirtschaftlich blendend da, und es ist an der Zeit, dass die Beschäftigten daran teilhaben.“ Auch die Post rechnet mit „sachlichen und konstruktiven Verhandlungen“ ohne die Intensität des Jahres 2015, wie ein Sprecher erklärte.

Damals hatten sich die Tarifpartner einen erbitterten Tarifkonflikt geliefert und sich erst nach vierwöchigem Streik und einem 40-stündigen Verhandlungsmarathon geeinigt.

Die Gewerkschaft geht mit einer Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn in die Gespräche für die rund 130.000 Tarifbeschäftigten der Post. Zudem will Verdi durchsetzen, dass Beschäftigte einen Teil der künftigen Entgelterhöhung in freie Zeit umwandeln können. Ein neuer Tarifvertrag soll für ein Jahr gültig sein. Die Verhandlungen beginnen am Mittag.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%