WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tourismus Tui trotzt der Hitze in Nordeuropa und sieht sich auf Kurs

Der heiße Sommer hat die Reiselust der Deutschen gedrückt. Tourismuskonzern Tui konnte die Kundenzahl trotzdem steigern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Tui trotzt der Hitze in Nordeuropa und sieht sich auf Kurs Quelle: Reuters

Düsseldorf Der Tourismuskonzern TUI sieht sich trotz der geringeren Reiselust infolge des heißen Sommers in Nordeuropa auf Kurs. „Wir nähern uns dem Ende des Geschäftsjahres und die erwirtschafteten Ergebnisse entsprechen unseren Erwartungen“, sagte Konzern-Chef Friedrich Joussen am Donnerstag. Er bestätigte die Prognose, die einen Zuwachs von mindestens zehn Prozent des bereinigten operativen Gewinns (Ebita) vorsieht. Mehr sei aber wohl auch nicht möglich, da das heiße Wetter die Menschen von Spontan-Reisen in den sonnigen Süden abgehalten habe, bekräftigte der Manager.

Gleichwohl sei die Zahl der Kunden in diesem Sommer trotz des lang anhaltenden warmen Wetters in allen wichtigen Märkten gestiegen. Auch die Buchungseingänge für künftige Saisons entsprächen den Erwartungen, obwohl TUI sich noch in einer frühen Phase des Buchungszyklus befinde.

TUI-Rivale Thomas Cook kassierte wegen des heißen Sommers seine Ergebnisprognose für das im September endende Bilanzjahr. Statt bisher in Aussicht gestellter Zuwächse rechnet der Reiseveranstalter mit einem Gewinnrückgang um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%