WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

TV-Rechte RTL will weniger Geld für Formel 1 zahlen

Exklusiv

Der Kölner TV-Sender RTL will in Zukunft weniger für die TV-Rechte an der Formel 1 bezahlen.

Aufgrund der abnehmenden Zuschauerzahlen will RTL die Ausgaben für die Formel 1 reduzieren. Quelle: dpa

Angesichts stark sinkender Zuschauerzahlen im TV und auch an den Rennstrecken will der Sender nach Informationen der WirtschaftsWoche für einen neuen Vertrag nur noch zwischen 30 und 35 Millionen Euro pro Saison zahlen.

Derzeit kosten die Rechte für das Free-TV, die seit fast 25 Jahren bei RTL liegen, 50 Millionen Euro. Der aktuelle Vertrag läuft 2015 aus und gilt nur noch für die am Sonntag beginnende Saison. Auch der Vertrag mit dem Bezahlsender Sky endet nach dieser Saison.

Niedrigster Wert seit 20 Jahren

RTL beklagt inzwischen deutlich sinkende Quoten. Allein von 2013 auf 2014 verlor die Königsklasse bei RTL fast eine Million Zuschauer. Statt 5,3 Millionen schalteten im Schnitt nur noch 4,36 Millionen ein, der niedrigste Wert seit 20 Jahren. Zu Michael Schumachers Glanzzeiten erreichte RTL teilweise mehr als zehn Millionen Zuschauer.

Das Nürburgring-Desaster

Auf den Zuschauerschwund hat der Sender inzwischen reagiert und das Formel-1-Programm reduziert. Der Bericht von den Qualifikationsfahrten am Vortag wird um 30 Minuten gekürzt, die Vorberichterstattung am Renntag um 20 Prozent auf eine Stunde. Werbekunden bietet RTL den teuersten 30-Sekunden-Spot statt für bis zu 84.000 Euro für nur noch 60.600 Euro an.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%