Urlaubstrend Griechenland war der Sommer-Renner

Griechenland, Spanien und die Türkei waren die beliebtesten Sommer-Reiseziele für deutsche Urlauber 2013. Neu ist eine Sommer-Garantie bei TUI: Bei schlechtem Wetter kann die Reise verschoben werden.

10 Tipps für einen erholsamen Urlaub
Eine Angestellte spricht mit ihrer Vorgesetzten Quelle: Fotolia.com
Die Leuchtreklame eines Hotels Quelle: Fotolia.com
Ein Haus mit Blick aufs Meer Quelle: Fotolia.com
Ein Mann sitzt mit seinem Laptop am Strand Quelle: Fotolia.com
Ein Kalender liegt auf einem Schreibtisch Quelle: Fotolia.com
Ein Frau sitz am Strand und entspannt Quelle: Fotolia.com
Ein Koffer ist auf das Dach eines Autos geschnallt Quelle: Fotolia.com
Zwei Personen geben sich nach einem Streit die Hand Quelle: obs
Menschen auf dem Weg zu einer Rafting-Tour Quelle: dapd
Eine Frau sitzt auf einer Wiese und meditiert Quelle: Fotolia.com

Dieser Tage ziehen die Reiseveranstalter eine vorläufige Bilanz für ihr Sommergeschäft, gleichzeitig präsentieren sie ihre Angebote für den kommenden Winter. Die wichtigste Nachricht: Griechenland, wegen Streiks und Demos aufgrund der Euro-Krise sowie zu geringer Flugkapazitäten in den vergangenen Jahren arg gebeuteltes Sommerreiseziel deutscher Urlauber ist zurück: "Die Urlaubsgebiete am Peloponnes liegen auf Rekordkurs"“, sagt TUI-Deutschland-Chef Christian Clemens, wahrscheinlich dürfte allein der größte deutsche Reiseveranstalter erstmals die Marke von 400.000 Gästen übertreffen.

Ähnlich verläuft das Sommer-Geschäft bei TUI-Konkurrent Thomas Cook: Dort ist Mallorca zwar wieder die Nummer eins, die Türkische Riviera und die griechische Kreta folgen aber auf den beiden nächsten Plätzen. Im Trend liegen in diesem Sommer vor allem die mittelgroßen griechischen Inseln wie Kos und Korfu. Thomas Cook hat deswegen sogar die Saison für Kreta bis Mitte November verlängert, drei Wochen mehr als bisher geplant. Die Durchschnittstemperaturen erreichen auch um die Zeit am Tage noch rund 20 Grad.

Kroatien legt kräftig zu

Ebenfalls wieder zu den Rennern in der noch laufenden Sommersaison gehören Spanien und die Türkei, Kroatien legt deutlich zu. Thomas Cook hat zum Beispiel das Hotelangebot in Istrien, Dalmatien und in der Kvarner Bucht wegen der hohen Nachfrage um ein Viertel aufgestockt. In der Türkei hat vor allem die Ägais rund um den Flughafen Dalaman hinzugewonnen.

In Spanien ganz vorn in der Gunst der Urlauber liegen diesmal Ibiza und Menorca, Mallorca, immer noch die Lieblingsinsel der Deutschen, konnte gegenüber den hohen Niveau des Vorjahres noch ein kleines Plus verzeichnen. "Der Trend zu den mittelgroßen Zielen zeichnet sich schon länger ab", sagt TUI-Deutschland-Chef Clemens. Auf den Kanarischen Inseln steigt die Nachfrage nach Fuerteventura und Teneriffa, Lanzarote hat Gäste eingebüßt, weil das Hotelangebot auf der Insel in die Jahre gekommen ist. Hauptverlierer des Sommers ist aber wieder Ägypten, wo die unübersichtliche politische Lage weiterhin die Gäste verschreckt. Lediglich das Tauchparadies Hurghada ist von dieser Entwicklung ausgenommen. 

Die besten Accessoires für die Reise
Walbusch Traveljacke Quelle: Presse
Geox Dublin Quelle: Presse
Icebreaker Merino T-Shirt Quelle: Presse
Craghoppers Nosilife Langarm-Hemd Quelle: Presse
Eagle Creek Pack-It Specter Folder Quelle: Presse
Osprey Meridian 60 Quelle: Presse
Samsonite Schloss Quelle: Presse
Travelite Stripes Quelle: Presse
Brunton Powerpack Heavy Metal 5500
Zeiss Fernglas Quelle: Presse
Olympus Traveller SH-50 Quelle: Presse
Bose Quiet Comfort 15 Quelle: Presse
Persol PO 714 SM Special Edition Quelle: Presse
Otto Hutt Entwurf 05 Quelle: Presse
Lamy Pico Quelle: Presse
Caran d´Ache Swiss-Gift Duo Classic Quelle: Presse
Moleskine Notizbuch Quelle: Presse
Tolino Vision Quelle: Presse
Sangean Weltempfänger ATS-404 Quelle: Presse
Sony Walkman-Radio SRF-M607 Quelle: Presse

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%