Vergleichsportal Verivox übernimmt TopTarif

Exklusiv

Das Heidelberger Vergleichsportal übernimmt ab sofort den Wettbewerber TopTarif. Durch den Kauf der Anteile von bisherigen Gesellschaftern will Verivox die Position unter den Preisvergleichsportalen ausbauen.  

Verivox hat TopTarif-Anteile von den bisherigen Gesellschaftern Holtzbrinck Digital und Rocket gekauft. Quelle: dpa

Das Heidelberger Vergleichsportal Verivox expandiert weiter und übernimmt zum 1. Juli den Wettbewerber TopTarif, berichtet die WirtschaftsWoche. "Die starke und sehr gut eingeführte Marke TopTarif wird fortgeführt", sagt eine Verivox- Sprecherin dem Magazin an. 

Durch den Kauf der TopTarif-Anteile von den bisherigen Gesellschaftern Holtzbrinck Digital und Rocket Internet will Verivox die Position unter den deutschen Preisvergleichsportalen ausbauen und weiter zum Münchner Marktführer Check24 aufschließen. TopTarif mit Sitz in Berlin wurde 2007 gegründet, beschäftigt rund 40 Mitarbeiter und gilt hinter Check24 und Verivox als Nummer drei unter den großen Preisvergleichsportalen.

Verivox hatte bereits im Mai das Versicherungsportal Transparo sowie aspect-online von der HUK Coburg übernommen. Im Gespräch mit der WirtschaftsWoche hatte Chris Öhlund, Chef der Verivox-Holding in London, vor wenigen Wochen angekündigt: „Es wird eine Konsolidierung geben. Im deutschen Markt sehe ich langfristig nur zwei große Player - einer davon werden wir sein."

Warum die Deutschen Versicherungsportale nutzen

Bisher sind die Heidelberger vor allem für ihre Energiepreisrechner bekannt. "Jeder vierte Verbraucher, der seinen Stromanbieter wechselt, nutzt dabei Verivox", sagt Öhlund. Die Zukäufe von TopTarif und Transparo zeigen nun jedoch, dass das Portale auch im Versicherungsmarkt und in anderen Vergleichsbereichen stärker mitspielen will und Check24 nicht das Feld überlassen wird. Pünktlich zum heutigen Launch eines neuen Transparo-Versicherungsvergleichs für Kfz-Policen weist der Münchner Wettbewerber via Pressemitteilung darauf hin, dass bei Check24 so viele Tarife Online abgeschlossenen werden können, "wie bei keinem anderen Vergleichsportal".

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Nach den zwei Übernahmen von Verivox steigt allerdings auch der Druck auf Check24, bei der Konsolidierung des Marktes mitzumischen. So hält Unternehmenschef Henrich Blase Ausschau nach Übernahmezielen in der Reisebranche: "Sollten Teile der Unister-Gruppe auf den Markt kommen, werden wir uns das sicher ansehen", sagte Blase vor wenigen Wochen.

Zu Unister gehören unter anderem die Internetportale ab-in-den-urlaub.de und fluege.de. Ein Unister-Sprecher dementierte gegenüber der WirtschaftsWoche allerdings, dass es Verkaufs- oder Zerschlagungspläne für die Leipziger Gruppe gibt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%