WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Werner knallhart

Alkoholfreies Bier: Gesunder Durstlöscher für Kinder?

Seite 2/2

Marketing-Frechheiten

Alkoholfreies Bier ist damit zu einer eigenen Erfrischungsgetränke-Sparte aufgestiegen. Und wird deshalb nicht mehr allein mit alkoholhaltigem Bier verglichen, sondern mit Limonaden, Säften und Schorlen. Und kommt da bei den Nährwerten ganz gut weg.

Hier der Vergleich (Angaben pro 100 ml)

GetränkKaloriengehalt in Kilokalorien

Jever fun Alkoholfrei

13

Gerolsteiner Apfelschorle

24

Bitburger Radler Alkoholfrei

26

Coca-Cola

42

Beck´s 4,9% vol

43

hohes C Orange

43

Red Bull

45

frische Vollmilch

64

 

Dazu kommt: Bier besteht allein aus Wasser, Hopfen und Malz. Industriezucker, Fruktose, Süßstoffe, Farbstoffe, Koffein und Taurin kommen im alkoholfreien Bier nicht vor.

Obendrein sind viele alkoholfreien Biere isotonisch, das heißt im Groben: Das Verhältnis zwischen Nährstoffen und Flüssigkeit im Bier entspricht dem des Blutes und deshalb kann das Bier leicht verdaut werden. Hier muss man allerdings gleich etwas die Luft rauslassen: Denn erstens reicht nach Expertenmeinung bis zu einer Stunde Hochleistungssport Wasser als Durstlöscher aus. Und zweitens fehlt dem Bier oft Natrium, um ein perfekter isotonischer Durstlöscher zu sein. Das gilt allerdings auch für Saftschorlen, die nicht mit ausreichend natriumhaltigem Mineralwasser zubereitet werden. Unterm Strich wirkt alkoholfreies Bier eigentlich wie ein prima Durstlöscher sogar für Kinder.

Verfahren zur Herstellung von alkoholfreiem Bier

Und trotzdem nein: Denn erstens macht alkoholfreies Bier womöglich den Weg frei für alkoholhaltiges. Und zweitens haben sich die Alkoholfrei-Brauer eine unfaire Marketing-Frechheit erlaubt: Sie nennen ihr Bier alkoholfrei, obwohl es bis zu 0,5 Prozent Alkohol enthält. Das wissen laut Verbraucherschützern aber 70 Prozent der Konsumenten gar nicht. Trotzdem ist diese Etikettierung erlaubt; auch Fruchtsäfte dürfen so viel Alkohol enthalten und gelten ebenfalls als alkoholfrei. Mal wieder einer dieser traditionellen Verbraucher-Irreführungen. So wie Kalbsleberwurst, die vorwiegend aus Schwein bestehen darf.

0,5 ist eben nicht 0,0. Was ist also mit Schwangeren, die an einem heißen Sommertag von mittags bis in die Nacht fünf Flaschen alkoholfreies Bier wegzischen? Die haben dann womöglich nichtsahnend so viel Alkohol getrunken wie in einer halben Flasche normalen Bieres steckt. Ohne es zu wollen.

Richtig alkoholfreies Bier gibt es aber auch. Das ist dann meist gekennzeichnet als „alkoholfrei 0,0“, wie das Bitburger alkoholfrei oder das Kulmbacher alkoholfrei. Doch Beschwerden der Verbraucher fruchten. Die deutschen Bierbrauer haben freiwillig versprochen: Ab 2015 steht auf den Flaschen mit minimal alkoholischem Inhalt „< 0,5% vol.“ Mal abwarten, wo und wie groß.

Dienstleister



Laut Deutschem Brauer-Bund sind die Deutschen weltweit führend bei der Herstellung alkoholfreier Biere. Und wahrhaftig: Bei einem Restaurant-Besuch jüngst in Los Angeles habe ich als einziges alkoholfreies Bier ein Clausthaler auf der Karte entdeckt. Ausgerechnet den Klassiker aus Zeiten, als alkoholfreies Bier den Leuten bei uns noch peinlich war.

Wenn die deutschen Brauer jetzt durchstarten, dann kann das was werden: gesundes Bier, das schmeckt. Aus dem Land, das vielen in der Welt als die Heimat des Bieres gilt. Und alles trotzdem nach dem Reinheitsgebot von 1516. Tradition und Innovation. Das ist doch nun wirklich das perfekte Marketing-Paket! Na denn nichts wie los. Damit man nicht immer Jägermeister trinken muss, wenn man im Urlaub Heimweh kriegt.

Unser Redakteur Thorsten Firlus-Emmrich machte sich bereits auf die Suche nach dem besten alkoholfreien Bier für Sportler: >>Hier geht es zum Test

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%