WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wettkampf der Wasserstraßen Wie der Panamakanal dem Suezkanal die Schiffe stiehlt

Seite 2/2

Preiskampf der Wasserstraßen

Immerhin zeigen die Umbauten bereits jetzt ihre ersten Auswirkungen. Viele Reedereien haben neue Schiffe bestellt, um mehr Waren durch den Regenwald Mittelamerikas fahren zu können.

Alleine Hapag-Lloyd, größte Reederei Deutschlands, stellt ab Herbst fünf neue Schiffe mit einer Kapazität von 10.500 Containern der sogenannten Neo-Panamax-Klasse in den Dienst. Vier davon sollen durch den Panamakanal fahren. Bald könnten noch mehr große Schiffe Kurs auf Panama nehmen, sagt KPMG-Experte Heckert: „Viele Reeder haben noch gezögert, weil sich der Eröffnungstermin so oft verschoben hat.“

Der Kanalbehörde in Ägypten macht das Sorgen. Die Route durch den Suezkanal ist zwar immer noch schneller als der Weg durch den Panamakanal. Sie gilt aber auch als gefährlicher: In der Straße von Malaka bei Singapur kommt es immer wieder zu Piratenangriffen und im Mittleren Osten sorgen die politischen Konflikte für Unruhe.

Seit Monaten wirbt die ägyptische Kanalbehörde deshalb mit Tiefstpreisen. Schiffe auf der Route vom Asien zur US-Ostküste müssen zur Zeit bis zu 65 Prozent weniger Gebühren für den Suezkanal zahlen.

Ein Preiskampf droht. Doch auch der bliebe aussichtslos, sollte irgendwann ein anderes Projekt verwirklicht werden: In Nicaragua plant die Regierung gemeinsam mit chinesischen Investoren den Bau eines eigenen Kanals, aller Umweltfolgen und Bürgerproteste zum Trotz.

Die entstehende Abkürzung könnte innerhalb kürzester Zeit sowohl dem Panama- als auch dem Suezkanal die Kundschaft stehlen. Da das Land weiter nördlich liegt, würde der Kanal dem Seefahrern noch mal einige hundert Seemeilen ersparen.

Doch bisher gibt es für das Projekt weder eine Finanzierung noch Bauarbeiter. Obwohl bereits vor einem Jahr der erste Spartenstich gefeiert wurde, herrscht Stillstand. Man glaube nicht, dass der Kanal in Nicaragua wirtschaftlich gebaut und betrieben werden könne, sagen Vertreter der panamesischen Kanalbehörde. Panama bleibt siegessicher.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%