WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zeitarbeit Neuer Manpower-Chef schasst zwei Top-Manager

Exklusiv

Der neue Deutschland-Chef des Zeitarbeitsunternehmen ManpowerGroup, Herwarth Brune, hat sich am Montag von den zwei obersten Mit-Geschäftsführern getrennt: dem für das operative Geschäft zuständigen COO Michael Kästner und dem kaufmännischen Geschäftsführer Claus Niedworok. Dies erfuhr unsere Redaktion aus Unternehmenskreisen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Informationsstand der Zeitarbeitsfirma

Die Trennung kommt völlig überraschend. Brune kam erst im Mai vom dänischen Gebäude-Management-Konzern ISS zu Manpower und löste formal zum 1. Oktober die bisherige Deutschland-Chefin Vera Calasan ab. Dass Brune beide eine Woche nach später vor die Tür setzt, hatte niemand erwartet – angeblich auch nicht die Betroffenen. „Persönliche Gründe“ werden als Erklärung heran gezogen. Das Manpower-Eigengewächs Kästner und Niedworok gelten als Calasan-Gefolgsleute. "Alle hier sind geschockt", sagt eine Führungskraft aus der Manpower-Zentrale in Eschborn bei Frankfurt/Main gegenüber wiwo.de.

Die deutsche Tochter des US.Konzerns Manpower steht mit rund 20 000 Mitarbeitern im aktuellen Deutschland-Ranking der Zeitarbeitsbranche auf Platz vier hinter Randstadt, Adecco und Persona Service und kämpft seit mehreren Jahren gegen einen Abwärtstrend.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%