WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

E.On-Chef Johannes Teyssen im Interview "Ich stehe unter Hochspannung"

Seite 3/6

Johannes Teyssen Quelle: Martin Langhorst für WirtschaftsWoche

Für viel Aufregung sorgt derzeit das Moratorium, also die zeitweilige Stilllegung der ältesten sieben Kernkraftwerke in Deutschland und die Klage Ihres Wettbewerbers RWE dagegen. Dagegen ist es verhältnismäßig ruhig bei der Brennelementesteuer. E.Ons Atommeiler Grafenrheinfeld liegt bis Ende Mai still. Werden Sie gegen die Brennelementesteuer klagen?

Ich kann mir nicht vorstellen, wie jemand die Brennelementesteuer noch verteidigen will, wenn es keine Laufzeitenverlängerung mehr gäbe. Beides hängt zusammen, die Steuer soll einen Teil der Mehrerlöse aus der Laufzeitverlängerung vorzeitig abschöpfen. Wenn ich später keinen Vorteil habe, geht die Rechnung nicht auf.

Wann ist denn bei E.On die erste Überweisung dieser Brennelementesteuer fällig?

Immer erst, wenn wir ein Kernkraftwerk mit neuen Brennelementen bestücken und es wieder in Betrieb nehmen. Das wird Ende Mai im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld der Fall sein.

Das heißt, Sie werden Ende Juni gegen die Brennelementesteuer klagen?

Ich werde Ende Mai die Entscheidung treffen, die ich treffen muss.

Sehr sibyllinisch.

Es spricht manches für eine Klage. Wir werden Ende Juni die Weichen stellen, so möchte ich es ausdrücken. Ich muss auch erst die Diskussion in Berlin abwarten. Vielleicht ist eine Klage auch nicht nötig.

Gibt es für Sie aus Berlin Signale, dass die Brennelementesteuer abgeschafft wird?

Ich werde in Berlin sicher zurzeit niemanden finden, der während des Moratoriums eine Steuerdiskussion mit mir führt.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%