WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

EADS Sean O´Keefe: Vom OP ins Büro

Sean O’Keefe, 54, ist wieder an Bord – nur gut zwei Monate nach seinem Flugzeugabsturz, bei dem er lebensgefährlich verletzt wurde.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Sean O'Keefe Quelle: Reuters

Als Nordamerika-Chef der Airbus-Mutter EADS soll er helfen, Europas größten Luft- und Raumfahrtkonzern im weltgrößten Rüstungsmarkt USA zu etablieren – was nur ein Amerikaner kann.

Zudem war O’Keefe Chef der US-Weltraumbehörde Nasa, bevor ihn EADS vor einem Jahr aus dem Ruhestand holte.

Auf ihn setzt der Konzern auch im Kampf um den Milliardenauftrag zum Bau neuer Tankflugzeuge für die US-Luftwaffe. Gewinnen die Europäer, bauen sie in den USA ein Werk, in dem sie auch Passagierflieger herstellen können.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%