WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Einzelhandel Aldi muss seinen Marktstart in Polen verschieben

Der Discounter Aldi muss die für den 16. Januar geplante Eröffnung seiner ersten zwölf Märkte in Polen verschieben.

Filiale von Aldi-Nord Quelle: Dirk Krüll für WirtschaftsWoche

Wie die WirtschaftsWoche aus Unternehmenskreisen erfuhr, hat die polnische Gewerbeaufsicht nicht rechtzeitig den Verkauf von Alkohol genehmigt, weshalb die Manager in der Aldi-Zentrale Nord in Essen, die die Expansion nach Polen verantwortet, den Marktstart verschieben. Die Eröffnung soll laut Informationen aus der Essener Zentrale „schlimmstenfalls in einem Monat“ passieren. Wie das Magazin erfuhr, will Aldi Nord in Polen rasant wachsen und hat sich das Ziel gesetzt, bis zu 1.000 Märkte aufzubauen. Für 47 Millionen Euro, berichten Marktforscher, sollen 2008 zunächst 30 Filialen entstehen.

Aldi Süd wird im Jahresverlauf in Ungarn folgen. Branchenkenner rechnen mit dem Aufbau eines Filialnetzes mit rund 400 Märkten. Die Logistik- und Verwaltungszentrale in der Nähe von Budapest ist bereits fertig gestellt: Die Märkte sind im Bau, der zentrale Einkauf wird derzeit organisiert. So schließt Aldi Süd aktuell die Verträge mit Zulieferern und hat eine Software in Ungarisch für die Warenwirtschaft in Auftrag gegeben. Mitarbeiter werden bereits  im großen Stil rekrutiert und in der kundenfreien Zone einer Trainingsfiliale geschult. Weitere Länder Osteuropas stehen inzwischen auf der Expansionsliste von Aldi. So hat in der rumänischen Hauptstadt Bukarest Aldi Süd-Tochter Hofer aus Österreich eine Tochtergesellschaft gegründet und sondiert derzeit den tschechischen, slowakischen und kroatischen Markt.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%