WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Enders-Nachfolge Airbus könnte neuen Chef früher als erwartet berufen

Mit dem vorgezogenen Abgang von Tom Enders soll ein Führungsvakuum verhindert werden. Favorit für seine Nachfolge ist Guillaume Faury.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Franzose könnte noch dieses Jahr Tom Enders ablösen. Quelle: Reuters

Paris Der Deutsche Tom Enders könnte Insidern zufolge früher als geplant die Führung von Airbus abgeben. Der französisch-deutsche Flugzeugbauer wolle damit ein wachsendes Führungsvakuum verhindern, sagten mehrere mit den Überlegungen vertraute Personen am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters.

Favorit auf die Nachfolge von Enders sei der Franzose Guillaume Faury, der im Vorstand des Konzerns seit knapp einem Jahr für die Flugzeug-Produktion verantwortlich ist. Der 50-Jährige könnte bereits auf einer Verwaltungsratssitzung am 13. November berufen werden und dann noch in diesem Jahr Enders ablösen. Der Airbus-Chef wollte eigentlich erst zur Hauptversammlung 2019 in den Ruhestand gehen.

Airbus hatte angekündigt, seine Nachfolge bis Jahresende zu klären. Das Unternehmen wollte zu den Reuters-Informationen keine Stellung nehmen.

Der wichtigste externe Kandidat für seine Nachfolge, Thales-Chef Patrice Caine, zögert Berichten zufolge, den Rüstungskonzern zu verlassen, könnte sich aber von der Regierung in Paris breitschlagen lassen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%