WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

EuGH-Urteil Subventionen für Atomindustrie sind rechtmäßig

Nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofes sind Subventionen für Kernenergie in Ordnung. Gegen die staatlichen Finanzhilfen hatte Österreich geklagt, das selbst keine Atomkraftwerke hat.

Energiekonzern Eon sichert sich mehr als 82 Prozent an Innogy

Eon vereinbarte bereits im März ein Tauschgeschäft mit RWE, womit der Energiekonzern einen Anteil an Innogy in Höhe von 76,8 Prozent halten wird. Nun sind weitere 5,5 Prozent an Aktienkapital gesichert.

Windturbinenbauer Nordex erhält Rekordauftrag in Brasilien

Es ist der größte Auftrag in der Firmengeschichte: Der Windturbinenbauer Nordex wird in Brasilien für die Enel Green Power 191 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 595 Megawatt errichten.

Rohstoffhändler US-Justiz nimmt Glencore ins Visier

Korruption- und Geldwäsche – die US-Tochter des weltgrößten Rohstoffhändlers hat eine Vorladung des Justizministeriums in Washington erhalten. Die Glencore-Aktie brach darauf um fast zwölf Prozent ein.

Trotz Atom-Ausstieg Deutschland macht weiter Geschäfte mit Brennstäben

Premium
Trotz Ausstieg aus der Kernenergie bleibt Deutschland eine Drehscheibe für Nukleartechnik. Eine Fabrik in Lingen produziert im großen Stil Brennelemente und liefert weltweit – auch an die Pannenreaktoren in Belgien.
von Angela Hennersdorf

NABU will Baustopp Verfassungsbeschwerde gegen Nord Stream 2

Der Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 ist von Anfang an umstritten gewesen. Nun droht dem Projekt, das bereits in Bau ist, eine Verfassungsbeschwerde. Auch aus Estland kommen Einwände gegen die Gaspipeline.

Übernahme Innogy kauft US-Anbieter für Ladeinfrastruktur

Innogy will ihre Präsenz auf dem US-Markt im Bereich E-Mobilität ausbauen. In diesem Zuge hat die RWE-Ökostromtochter die Übernahme von BTCPower angekündigt.

Siemens-Windkraft-Tochter Adwen streicht jede zweite Stelle

260 Stellen fallen beim Windkraftkonzern Siemens Gamesa weg. Vor allem der Offshore-Sparte Adwen fehlen neue Aufträge - sie wird deshalb künftig keine neuen Anlagen mehr produzieren.

Trennung von Medizin und Gastochter General Electric treibt radikalen Umbau voran

Der US-Industrieriese General Electric sucht mit einer Radikalkur den Weg aus der Krise. Der Konzern will sich künftig nur noch auf die Felder Kraftwerke, Erneuerbare Energien und Luftfahrt konzentrieren.

Kraftwerkstochter E.On schließt Uniper-Verkauf ab

Mit dem Verkauf der Kraftwerkstochter Uniper an den finnischen Versorger Fortum hat Energiekonzern E.On einen Zwischenschritt auf dem Weg zum vollständigen Umbau gemacht.

Nach Innogy-Verkauf RWE will Ökostrom-Geschäft ausbauen

Auch nach dem Verkauf von Innogy will der Essener Energiekonzern RWE das Ökostrom-Geschäft ausbauen.

Erneuerbare Energien Solarbranche sieht sich vor dem Comeback

Premium
Der deutsche Solarmarkt wächst nach Jahren der Krise endlich wieder. Die Branche setzt mittlerweile auf völlig neue Geschäftsmodelle.
von Kathrin Witsch

Meistgelesen

Elitenforscher „Es gibt kaum etwas Stabileres als Großvermögen“

Der Soziologe Michael Hartmann erforscht seit Jahrzehnten die Eliten. In seinem neuen Buch moniert er: Sie werden homogener, vermögender und entfernen sich immer weiter von der Bevölkerung. Das stärkt die AfD.

BrandIndex So unzufrieden sind die Deutschen mit den Paketdiensten

Vor allem Städter haben Probleme mit der Paketzustellung. Packstationen sind nicht für alle eine Lösung. Bekommen DHL, Hermes und Co. die Situation nicht besser in den Griff, könnte Amazon die Schwäche nutzen.

Work-Life-Balance Immer weniger Studenten streben eine Karriere an

Langfristig gutes Geld zu verdienen war für junge Menschen lange der Hauptgrund, an eine Universität zu gehen. Heute setzen junge Akademiker ihre Prioritäten anders - mit einer interessanten historischen Parallele.

Agilitätsmythen Arbeiten Sie agil, aber machen Sie es richtig

Klassische Organisationen scheitern oft an ihrer Transformation. Internet-Ikone und Chef des Beratungsunternehmens DoubleYuu Willms Buhse zeigt die typischen fünf Fehler auf und erklärt, wie sie vermieden werden können.

Landlust statt Landflucht Die Kleinstadt wird wieder geliebt

Die Kleinstadt wird wieder attraktiv. Es ist zwar noch keine Großstadtflucht, aber mehr und mehr ziehen von der Groß- in die Kleinstadt. Für die Städtchen eine große Chance, wenn sie sie richtig nutzen.
WirtschaftsWoche

Nr. 34 vom 17.08.2018

Anlegers Albtraum

Wie hart die Schwellenländerkrise die Weltwirtschaft trifft. Und wie Sie Ihr Depot schützen.

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns