WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

RWE Tausende Klimaaktivisten blockieren Kohlebahn am Tagebau Hambach

Tausende junge Leute wollen sofort den Kohleausstieg. Für mehr als einen Tag schneiden sie RWE-Kraftwerke vom Kohlenachschub aus dem Tagebau Hambach ab. RWE spricht von wirtschaftlichem Schaden.

Rolf Martin Schmitz RWE plant bis 2045 mit Kohle

Exklusiv
RWE-Chef Schmitz hofft, dass die Kohlekommission im Streit um den Kohleausstoß noch vor dem UN-Klimagipfel zu einer Entscheidung kommt. Die Pläne des Konzerns mit dem fossilen Brennstoff gehen deutlich darüber hinaus.
von Angela Hennersdorf und Beat Balzli

RWE-Chef Schmitz „Das fossile Zeitalter geht zu Ende“

Premium
Der Vorstandsvorsitzende von RWE, Rolf Martin Schmitz, über den Ausstieg aus der Kohle, verunsicherte Investoren und den Wandel zum künftigen Ökoriesen.
Interview von Beat Balzli und Angela Hennersdorf

Hambacher Forst Tausende RWE-Mitarbeiter demonstrieren gegen Kohleausstieg

Im rheinischen Revier werben tausende Befürworter der Braunkohle für ihre Jobs - und fordern Verständnis. Sie wissen: Die Veränderungen, die auf die Kohle-Regionen zukommen, sind gewaltig.

Netzgebühren Gaspreise steigen im kommenden Jahr

Weil die Netzgebühren für die Nutzung der Gasnetze steigen werden, wird Gas für viele private Verbraucher teurer. Doch in einigen Bundesländern kann man auch mit Preissenkungen rechnen.

Strom selbstgemacht Ikea steigt den Kunden mit Solarzellen aufs Dach

Sonnenstrom ab 4750 Euro - der schwedische Möbelriese Ikea steigt in das milliardenschwere Geschäft mit Solaranlagen für den Hausgebrauch ein.
von Mario Brück

BrandIndex RWEs abgesägtes Image

RWE büßt mit der Diskussion um den Hambacher Forst massiv an Ansehen ein. Das bedeutet aber nicht, dass große Stromanbieter in Deutschland generell unbeliebt sind.

Konkurrent SSE Innogy erhält für britisches Joint Venture grünes Licht

Innogy und SSE wollen ihre Kräfte im umkämpften Stromvertrieb bündeln. Dadurch entsteht der zweitgrößte Energieversorger auf der Insel. Die britische Wettbewerbsbehörde CMA hat dem Vorhaben jetzt zugestimmt.

Hambacher Forst RWE will Kohleförderung deutlich zurückfahren

Der Energiekonzern RWE will einem Medienbericht zufolge die Braunkohleförderung im Tagebau Hambach drosseln, nachdem das Oberverwaltungsgericht in Münster ihm vorerst verboten hat, dort weiter zu roden.

Braunkohle-Gegner Tausende wollen am Hambacher Forst demonstrieren

Obwohl die geplanten Rodungen im Hambacher Forst vorläufig gestoppt sind, sehen sich Umweltschützer noch nicht am Ziel. Sie fordern den Kohleausstieg. Über 20.000 Menschen werden zur Demo vor Ort erwartet.

Privathaushalte Deutsche verbrauchen mehr Energie

Die Bundesbürger haben 2017 zum dritten Mal in Folge mehr Energie fürs Wohnen benötigt - noch einmal 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Dafür gibt es einen einfachen Grund.

Gaskonzerne OMV und Gazprom blasen Tauschgeschäft ab

OMV und Gazprom verwerfen Pläne für ein seit Jahren geplantes Tauschgeschäft: OMV will dem russischen Energieriesen stattdessen einen 25-Prozent-Anteil des sibirischen Gasfeldes Urengoi direkt abkaufen.
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10

Meistgelesen

Hochstapler im Management „Ständige Angst vor dem Auffliegen“

Jede zweite Führungskraft fürchtet, sie werde von anderen überschätzt. Wo die Ursachen dafür liegen, wen es trifft und was sich dagegen unternehmen lässt, verrät Psychologieprofessorin Sonja Rohrmann.

BrandIndex Verbraucher lieben, was die Bayern auftischen

Coffee Fellows, L'Osteria und Dean & David betreiben hunderte Restaurants und sind sehr beliebt - und allesamt aus Bayern. Eine kleinere bayrische Kette ist noch beliebter als alle anderen - ganz ohne Haxn und Knödel.

Bain-Chef über Zölle, Digitalisierung, KI „25 Prozent aller Arbeitsplätze sind in Gefahr“

Walter Sinn, Deutschlandchef der Strategieberatung Bain & Company, über Strategien für unsichere Zeiten, die Folgen der Digitalisierung und den Boom der Unternehmensberatungen.

Protest der Gelbwesten Milliarden sollen Frankreich den sozialen Frieden bringen

Staatschef Macron reagiert mit einer TV-Ansprache ans Volk auf die Proteste. Mit teuren Zugeständnissen riskiert er den Bruch des Defizitlimits. Doch die Demonstranten in den gelben Westen lassen sich nicht umstimmen.

Renate Künast „Wir müssen die Lebensmittel-Multis zur Veränderung zwingen“

Renate Künast, Ex-Bundesministerin für Ernährung und Abgeordnete der Grünen, über eine völlig fehlgeleitete Nahrungsmittelindustrie, falsche Ernährung und ihre Gesetzespläne für weniger Zucker, Salz und Fett.
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Mit dem Karriere-Portal von WiWo Ihren Traumjob finden
Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns