WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Energiekonzern E.On bringt Börsengang von Türkei-Beteiligung auf den Weg

Das Logo vom Energiekonzern Eon Quelle: dpa

Der Energiekonzern E.On kann beim Teilbörsengang seiner Beteiligung in der Türkei auf Einnahmen von rund 150 Millionen Euro hoffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Energiekonzern E.On kann beim Teilbörsengang seiner Beteiligung in der Türkei auf Einnahmen von rund 150 Millionen Euro hoffen. E.On und sein türkischer Partner Sabanci kündigten am Montag an, zu gleichen Teilen ein Paket von insgesamt 20 Prozent der Aktien des Versorgers Enerjisa Enerji an die Börse zu bringen. Das ganze Unternehmen werde dabei umgerechnet mit rund 1,58 Milliarden Euro bewertet. Die Aktie werde voraussichtlich am 8. Februar den Handel an der Börse in Istanbul aufnehmen. Bei dem Unternehmen handelt es sich um das Vertriebs- und Netzgeschäft von Enerjisa.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%