Energiekonzern RWE verkauft britisches Kraftwerk Lynemouth

RWE trennt sich von seinem britischen Kohlekraftwerk Lynemouth. Käufer ist die tschechisch-slowakische Energie-Investmentgruppe EPH

Der sogenannte RWE Tower. Quelle: dpa

Der Energiekonzern RWE trennt sich von seinem britischen Kohlekraftwerk Lynemouth. Käufer sei die tschechisch-slowakische Energie-Investmentgruppe EPH, teilte RWE mit. Das Unternehmen nannte keinen Verkaufspreis für die Anlage in Nordengland. Das Kraftwerk, das RWE 2012 erwarb, verfügt über eine Leistung von 420 Megawatt. Die EU-Kommission hatte im Dezember die staatlichen Beihilfe Großbritanniens für die Umstellung des Kohlekraftwerks auf Biomasse genehmigt.

RWE hatte zuletzt beschlossen, seine Ökostrom-Aktivitäten, die Stromnetze und den Vertrieb in ein neues Unternehmen auszugliedern. Der Mutterkonzern aus dem Ruhrgebiet soll sich dann auf die Stromerzeugung aus Gas und Kohle und den Energiehandel konzentrieren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%