WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Energieversorger Stunde der Wahrheit bei E.On

Seite 3/3

Die Party ist vorbei

 

Kraftwerk Isar II Quelle: dapd

So sind viele E.On-Mitarbeiter vom Vorstand im Glauben gelassen worden, ihr Arbeitsplatz sei für Ewigkeiten sicher. Dabei hatte der gemeine Kraftwerksmitarbeiter relativ wenig von diesem Ausgaberausch. Besonders die Leitenden in der Zentrale schöpften ab. Die Dienstwagenordnung sah auch BMWs für solche Mitarbeiter vor, die gar nicht reisen – oder dann das Flugzeug benutzen.

In welcher Feststimmung die Vorstände waren, erkannte man beim großen Abschiedsfest des langjährigen Vorstandschefs Ulrich Hartmann. Die gesamte Essener Grugahalle war als Festsaal umgewandelt, samt Bars, Lifebands und Tanzfläche, auf der sogar der damalige Bundesbankpräsident das Tanzbein schwang. Dann trat Udo Jürgens im weißen Bademantel auf und sang eigens für Ulrich Hartmann ein Ständchen.

Wetterumschwung im Kraftwerkland

Solche Partys sind Historie. Es bleibt das große Abspeckprogramm nach der erzwungenen Abschaltung der Kernkraftwerke. Dass die Energievorstände ohne die Kernkraftwerke praktisch in Existenznöte kommen, zeugt nicht von Managementqualitäten.

Auf die energiepolitische Großwetterlage, die Anti-AKW-Stimmung in der Bundesregierung, können die Schönwetterkapitäne nun nicht mehr in der Pose der Ankläger verweisen. Das Wetter ist an allem schuld? Eine schwache Ausrede für Kapitäne auf großer Fahrt.  Man muss das Schiff auch in schwerer See steuern können.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%