WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Erdgas-Versorgung Aus für die "Nabucco"-Pipeline

Die Erdgasleitung „Nabucco“, die ein Konsortium unter Beteiligung der RWE AG von Aserbaidschan bis nach Westeuropa führen wollte, wird nicht gebaut.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Internationales Treffen zum Nabucco-Pipeline-Projekt 2009 Quelle: dpa

Das berichtet die WirtschaftsWoche. Regierungsvertreter des vorderasiatischen Landes hätten deutschen Politikern mitgeteilt, dass Aserbaidschan seinen Gasexport über eine eigene Pipeline abwickeln wolle.

Deutschland



Diese werde bis zur türkisch-griechischen Grenze geführt und zusammen mit einem türkischen Partner errichtet. Offen ist noch, wie der Weitertransport von dort erfolgen soll.

Auch hierfür will sich das „Nabucco“-Konsortium mit einer abgespeckten Lösung bewerben, ebenso wie zwei Konkurrenzprojekte. Bis Ende März will die Regierung Aserbaidschans bekanntgeben, welches Konsortium das Exportgas übernehmen darf.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%