WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Royal Dutch Shell, Total, Statoil Moody's warnt 120 Energiekonzerne vor Herabstufung

Der Ölpreis ist im Keller und eine Besserung ist nicht in Sicht. Das gefährdet nun auch die Ratings und damit die Finanzierungskosten von Energiekonzernen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Eine Ölplattform von Shell. Quelle: dpa

Wegen der Ölpreis-Talfahrt warnt die Rating-Agentur Moody's 120 Energieunternehmen weltweit vor einer Herabstufung. Der Schritt spiegele neben den sinkenden Preisen auch die schwächelnde Nachfrage nach dem Rohstoff sowie die Erwartung wider, dass die Phase des Überangebots weiter anhalte, erklärte Moody's.

Laut einem Bericht der "Financial Times" sollen namhafte Konzerne wie Royal Dutch Shell, Total und Statoil unter denjenigen sein, die Moody's warnt.

Meilensteine der Ölpreisentwicklung

Der Ölpreis ist in den vergangenen 18 Monaten um mehr als 70 Prozent eingebrochen und hat auch die Aktienkurse der Energiekonzerne mit in die Tiefe gerissen. Die Unternehmen haben bereits Gewinneinbrüche verbucht und umfassende Stellen- sowie Investitionskürzungen angekündigt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%