WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Solarhersteller Gnadenfrist für Q-Cells

Seite 2/2

Solarbranche im Preiskampf

Arbeiter Q-Cells Fertigung Quelle: dpa

Somit könne nun die Stundung der Wandelschuldverschreibung mit einem ursprünglichen Volumen von knapp 500 Millionen Euro bis zum 30. April vollzogen werden, teilt der Konzern mit.

Nun liegt es an dem, bereits auf einer Versammlung am 25. Oktober 2011 gewählten, gemeinsamen Vertreter Rechtsanwalt Carlos Mack die Stundung umzusetzen. Der Schritt sei ein weiterer Meilenstein für die erfolgreiche Restrukturierung der Finanzverbindlichkeiten der Q-Cells-Gruppe, erklärte das Unternehmen. Es müssten aber noch weitere Schritte folgen.  Q-Cells sei zuversichtlich, dass dies gelinge und rechne mit einer Umsetzung der Finanzrestrukturierung in der zweiten Hälfte dieses Jahres. Den Investoren sei klar, sagte ein Aktienhändler, dass  Q-Cells auch weiterhin mit vielen Problemen zu kämpfen habe. Q-Cells-Aktionäre tragen nach wie vor das Risiko eines Totalverlusts mit ihrer Aktie.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Pleiten im Solarsektor

In der Solarbranche tobt infolge massiver Überkapazitäten ein Preiskampf. Verluste sind selbst bei den chinesischen Billiganbietern nicht mehr ungewöhnlich. Nach einigen Pleiten in den USA mussten in Deutschland Solarpioniere  wie Solon aus Berlin und der Kraftwerksentwickler Solar Millennium aus Erlangen Insolvenz anmelden. Und auch die Hamburger Conergy  liegt im Sterben.  Sogar der aktuelle deutsche Branchenprimus  Solarworld aus Bonn hatte trotz Rekordnachfrage in Deutschland im vergangenen Jahr erstmals seit 2003 operativ einen Verlust eingefahren. Die Pläne der Bundesregierung zur drastischen Kappung  der Solarförderung setzen die Branche zusätzlich unter Druck.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%