Solarunternehmen Phoenix Solar schlittert in die Insolvenz

Das Solarunternehmen Phoenix Solar AG muss Insolvenz anmelden.

Solarplattenverglegung Quelle: REUTERS

Das Unternehmen sehe sich mit Erstattungsansprüchen im Zusammenhang mit einem Projekt in einer Höhe von acht Millionen Euro konfrontiert, die die finanziellen Möglichkeiten von Phoenix Solar überstiegen, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Pflichtmitteilung. Dies führe zur Zahlungsunfähigkeit und zwinge den Vorstand, Insolvenz anzumelden. Phoenix Solar war nicht für eine weitere Stellungnahme zu erreichen.

Bereits in einem Vermerk der Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers des im Bundesanzeiger veröffentlichten Jahresabschlusses 2016 der Phoenix Solar Aktiengesellschaft hatte es geheißen, der Fortbestand des Unternehmens sei bedroht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%