WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Essen Tokio - Mekka für Gourmets

Seite 3/4

Empfehlenswerte Restaurants

Die Preise verstehen sich pro Person ohne Getränke:

Klassisch japanisch:

***Hamadaya

: romantisches Kaiseki-Restaurant in der Architektur der traditionellen Sukiya-Häuser mit wöchentlich wechselndem Saison-Menü. Gartenblick und Japan-Ambiente in allen elf Räumen, in die auch Geishas zur Unterhaltung geladen werden können. Mittags 100 bis 150 Euro, abends 180 bis 250 Euro. www.hamadaya.info *Hinokizaka: im Ritz Carlton Hotel in Roppongis Midtown-Komplex mit  Teppanyaki, Sushi- und Kaiseki, tollem Blick aus dem 45. Stockwerk und edler Innenausstattung. Zum Samstags-Brunch ein Menü mit dem „besten aus der japanischen Küche“ von allen drei Theken. Champagner-Brunch 80 Euro, ansonsten ab 30 Euro, abends ab 70 bis 200 Euro.

Japanisch modern:

**Ryugin:

Abendrestaurant in der Roppongi in modernen Ambiente, in demBesitzer und Chef Seiji Yamamotojeden Abend ein anderes 13-Gänge-Menü aus frischen und lokalen Produkten auftischt. Ab 20:30h gibt es ein a la carte Menü für weniger Hungrige. Menü 120 bis 170 Euro, a la carte ab 55 Euro. *Yonemura: Französische Techniken mit klassischen Rezepten, Konzepten und Zutaten der Kyoto-Küche mischen sich in der Ginza zu sehr ausgewogenen Menüs, die auch preislich günstig sind. Mittag: 35 bis 70 Euro, Abendmenü für 85 Euro.

Fugu, Sushi:

**Tsukiji Yamamoto

: direkt neben dem Tsukiji-Fischmarkt ist dieses Lokal in einem traditionellen japanischen Haus bereits in der dritten Generation auf feinen Kugelfisch spezialisiert. Es hat nur in der Fugu-Saison zwischen Oktober und März geöffnet. Mittagmenüs zwischen 68 und 240 Euro, abends 240 Euro. www.plala.or.jp/tsukijiyamamoto

*Kyubey

: Renommiertes Sushi-Lokal in der Ginza, das seit 1935 existiert und als erstes Lachsrogen und Seeigel mit den Reisbällchen kombinierte. Stammkunde war der berühmte Töpfer Kitaoji Rosanjin, dessen Werk im 4. Stock des auch architektonisch preisgekrönten Gebäudes mit einer Galerie gewürdigt wird. Mittagmenü ab 37 Euro, abends ab 70 bis 200 Euro. www.kyubey.jp

Soba:

*Kosetsu

: Japaner erkennen in diesem preiswerten und entspannenden Soba-Restaurant die „Essenz der japanischen Küche“. Die handgemachten Buchweizennudeln werden nur mit Fisch, Seetang und Gebirgsgemüse  aus den Provinzen Kyoto und Tochigi angerichtet. Mittags a la carte ab 6 Euro, Menü für 30 Euro, Abendmenü 67 Euro. *Takeyabu: Handgemachte Soba-Nudel-Gerichte in großer Auswahl und Top-Qualität in Roppongi. Der Besitzer benutzt für seine Vollkorn-Buchweizen-Pasta nur Quellwasser und Getreide aus der grünen Gunma-Präfektur. Günstiges Mittagsmenü für 30 Euro, abends ab 50 Euro (à la carte ab 17 Euro).

Tempura/Teppanyaki:

*Asagi

: Der Chef dieses Tempura-Lokals mit der langen Zypressen-Theke kauft den Fisch jeden Tag frisch auf dem nahe gelegenen Fischmarkt und frittiert Garnelen oder Aal nur einen kurzen Moment in Sesamöl, um das natürliche Aroma zu erhalten. Mittags: 12 bis 44 Euro, abends 62 bis 90 Euro. *Keyakizaka: Das hohe, mit Zelkoven-Holz (Keyaki) getäfelte Teppanyaki-Restaurant im Grand Hyatt bereitet Fleisch und Fisch in der offenen Küche nach einem neuen Konzept mit französischen, spanischen und deutschen Einflüssen zu. Mittagsmenü ab 25 Euro, Abendmenü ab 110 Euro, à la carte ab 50 Euro.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%