WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Essen Tokio - Mekka für Gourmets

Seite 4/4

Chinesisch:

*China Blue

: moderne chinesische Küche beeinflusst von Kanton, Singapur und Indonesien im 28. Stock des Conrad-Hotels. Zum Sterne-Essen ein toller Blick auf die Bucht von Tokio. Lunch: 19 bis 55 Euro, Dinner: 75 bis 155 Euro. *Momonoki: „Unsere Gerichte sind gesünder als die der alten chinesischen Küche“, sagt der Chef in Mita, der Spezialitäten aus Kanton, Shanghai, Peking und Szechuan dem japanischen Geschmack anpasst, weniger Fett, mehr Kräuter sowie  Gewürze benutzt und die natürlichen Aromen der Zutaten hervorhebt. Die Sets starten relativ preiswert: Lunch ab 15 Euro, Dinner um 90 Euro, à la carte ab 17 Euro. www.mitamachi-momonoki.com

Französisch:

***LOsier

ist der ultimative Franzose in Tokio, der in allen Restaurantbewertungen Spitzenplätze belegt. Chef Bruno Menard logiert im Haus des japanischen Kosmetikkönigs Shiseido in der Ginza und entzückt seine Gäste neben superben Gerichten auch mit Kunstwerken von Salvador Dali und Jean Cocteau. Das Lokal ist Monate im voraus ausgebucht. Attraktive Lunch-Menüs ab 40 Euro, Dinner ab 120 bis 240 Euro, a la carte ist ab 110 Euro sehr teuer. www.shiseido.co.jp/losier **Twenty One im Hilton-Hotel in Shinjuku gilt ebenfalls als französische Institution mit moderner Kunst, Eleganz und der kreativen Leitung des jungen Küchenchefs Stephane Gaborieau vom Le Pergolese in Paris, der zu jeder Jahreszeit in Tokio ein neues Menü mit lokalen Zutaten wie Maezawa-Rindfleisch und organischem Gemüse vorstellt. Nur Dinner: 60 bis 110 Euro. www.hilton.co.jp

Italienisch:

**Ristorante Aso

in Shibuya hat sich einen Namen gemacht durch extrem hohe Qualität sowie ästhetische Sensibilität in der Farbharmonie der Speisen. Der Chef verwendet vorwiegend saisonale Fischspezialitäten aus Japan sowie Rind aus Miyazaki und Sendai, das gegrillt mit Cremesaucen und Sesam serviert werden und dem Lokal das Image „New Age Italien“ verliehen haben. Mittagmenü 35 Euro, Abends ab 83 Euro. *Ristorante Honda in Kita-Aoyama ist bekannt für seine gewagte Fusions-Küche und moderate Preise. Italienische Rezepte sind die Basis, die der Chef französisch, chinesisch oder japanisch abwandelt zu Krabbenquiche, Abalonengelee oder Seeigel-Tagliolini. Mittagsset: 17 bis 44 Euro, Dinner: 44 bis 58 Euro. www.ristorantehonda.jp

Sonstige:

*Steak-Haus: „Aragawa

: das über 40 Jahre alte Traditionshaus verwendet nur Sanada-Rind aus der Hyogo-Präfektur, das im Backsteingrill phantastisch zubereitet wird. (Lunch und Dinner leider gleichermaßen teuer von 250 bis 500 Euro). **Sant Pau: das moderne katalanische Restaurant in Nihonbashi ist ein Ableger des Sant Pau in Sant Pol de Mar nahe Barcelona und legt Wert darauf, dass alle Zutaten vom iberischen Schwein über den Fisch bis zu Olivenöl sowie Piment und natürlich die Arbeiten katalanischer Künstler an den Wänden importiert sind. Mittagmenü ab 35 Euro, abends ab 120 Euro. www.santpau.jp

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%