WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Februar-Verkaufszahlen Porsche und Audi legen in den USA kräftig zu

Seite 2/2

Die deutschen Hersteller gewähren traditionell vergleichsweise niedrige Rabatte, am wenigsten Porsche mit schlappen 632 Dollar für seine teuren Sport- und Geländewagen. Dennoch stiegen die Verkäufe der Stuttgarter um 32 Prozent auf mehr als 2000 Wagen.

Auch Audi ist eher knausrig, konnte seinen Siegeszug in den USA dennoch fortsetzen mit einem Verkaufsplus von 25 Prozent auf 7 800 Wagen.

Die Schwestermarke VW kam nach den Daten des Marktforschers Autodata immerhin auf einen Zuwachs von 19 Prozent auf 21 500 Wagen. Die Wolfsburger wollen gegen Ende des Jahres nochmal richtig aufdrehen, wenn der speziell für die USA entwickelte Passat zum Kampfpreis von 20 000 Dollar (15 000 Euro) auf den Markt kommt.

Die beiden deutschen Premiummarken Mercedes und BMW mussten sich mit vergleichsweise bescheidenen Verkaufszuwächsen zwischen 4 und 9 Prozent begnügen. Mit jeweils rund 16 000 verkauften Wagen liegen sie aber weiterhin deutlich vor dem Rivalen Audi.

Cadillac im Aufwind, Lincoln steigt ab

Allerdings wird ihnen die GM-Edelmarke Cadillac immer gefährlicher, die nach Sprung von 70 Prozent bei den Verkäufen stolze 15 800 Wagen loswurde.

Fords Edelmarke Lincoln befindet sich dagegen auf dem absteigenden Ast mit zuletzt noch 5 900 verkauften Autos. Insgesamt stieg der Absatz bei Ford - die verkaufte schwedische Tochter Volvo ausgeklammert - um 14 Prozent auf 156 600 Autos. Neben Geländewagen und Pick-up-Trucks verkaufte sich auch die Mittelklasse-Limousine Fusion deutlich besser. Chrysler konnte in ähnlicher Größenordnung auf 95 100 Wagen

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%