WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Frank Stieler Der neue starke Mann bei Hochtief

Seite 3/3

Freunde & Gegner: Normale Menschen

Kajo Neukirchen Quelle: dpa

Während Stieler die Beben bei Enron und Siemens nur am Rande erlebte, befand er sich bei der Metallgesellschaft nah am Epizentrum. Vorstandschef Kajo Neukirchen, als Sanierer berühmt und berüchtigt, holte Stieler 1995 von der Tochter Lurgi ins MG-Hauptquartier, das Neukirchen gerade von 600 auf 60 Mitarbeiter geschrumpft hatte. Stieler nennt Neukirchen den „scharfsinnigsten Analytiker unternehmerischer Situationen, den ich je getroffen habe“. Freundschaft entstand aber offenbar nicht. Stieler pflegt Kontakt zu früheren MG-Vorständen und seinem Nachfolger bei Siemens Oil & Gas, Tom Blades. Die meisten Freundschaften unterhält er daheim im Taunus-Städtchen Eppstein zu „ganz normalen Menschen aus meinem Umfeld, mit denen man über Kinder und Alltagsthemen spricht“.

Kritiker Stielers sitzen angeblich in der aus dem traditionellen Bau- und dem Servicegeschäft entstandenen Sparte Hochtief Solutions – altgediente ACS-kritische Hochtiefler, denen bei Stieler der Stallgeruch fehlt.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%