WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Führungswechsel Airbus-Manager Faury bringt sich für Enders-Nachfolge ins Spiel

Airbus-Konzernchef Tom Enders tritt im Frühjahr 2019 ab. Der Chef der Zivilflugzeugsparte liebäugelt jetzt schon mit der Nachfolge.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Airbus: Guillaume Faury will Nachfolger von Tom Enders werden Quelle: dpa

Berlin Der neue Chef der Airbus-Zivilflugzeugsparte liebäugelt mit dem Spitzenposten im Konzern. „Ich stehe der Gruppe zur Verfügung“, sagte Guillaume Faury der Tageszeitung „Die Welt“. Der Franzose gilt als einer der Favoriten für die Nachfolge von Konzernchef Tom Enders, der nach seinem Vertragsende im Frühjahr 2019 abtreten wird.

„Es ist nun am Board, den Auswahlprozess durchzuführen und eine Entscheidung zu treffen. Der Verwaltungsrat kennt mich und weiß, wo er mich finden kann“, betonte Faury.

Der 50-jährige Manager, früher Chef der Helikopter-Sparte bei Airbus, hatte seinen neuen Posten im Februar angetreten. Nach 100 Tagen im Amt hält er die Abarbeitung des „enormen Auftragsbestands“ sowie die Digitalisierung für die dringendsten Aufgaben des Konzerns.

Eine Gefahr, dass wegen des bevorstehenden Wechsels an der Konzernspitze die Mitarbeiter in Wartestellung verharren könnten, sieht er nicht. „Airbus ist nicht gelähmt“, so Faury. Zwar befinde sich das Unternehmen in einer Übergangsphase, aber die gebe es in der Industrie immer wieder.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%