WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Gestaffelte Nachlässe Bundesnetzagentur überprüft Porto der Deutschen Post

Die Bundesnetzagentur verschärft die Kontrolle der Deutschen Post, weil Wettbewerber wegen Post-Nachlässen geklagt hatten.

Geschäftskunden erhalten für vorsortierte und in Verteilzentren eingelieferte Briefe Nachlässe, die gestaffelt bis 26 Prozent ansteigen. Nachdem die Post seit Juli Mehrwertsteuer abführen muss, erhöhte sie den Rabatt auf bis zu 38 Prozent. Gegen diese Ausweitung hatten Wettbewerber bei der Netzagentur geklagt.

Der Vorwurf: Die Deutsche Post könne so konkurrenzlos niedrige Preise anbieten. Kippt die Netzagentur das neue Rabattsystem, droht der Deutschen Post ein erheblicher Verlust ihres Marktanteils, der derzeit 90 Prozent beträgt.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%