WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Handel Karstadt hat 1,5 Prozent mehr Umsatz erzielt

Der Warenhaus-Konzern Karstadt hat sich im dritten Quartal offenbar besser im Markt behaupten können als erwartet.

Karstadt-Filiale in Dortmund Quelle: dpa

Während derzeit der Textilhändler SinnLeffers und Wehmeyer sowie die Kaufhauskette Hertie, die allesamt bis 2005 zum KarstadtQuelle-Konzern gehörten, in die Insolvenz gehen, konnte Karstadt seinen Umsatz um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal steigern. Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus Unternehmenskreisen.

Die offiziellen Zahlen will Arcandor-Chef Thomas Middelhoff am Mittwoch bekannt geben. Der Zuwachs ist zwar überschaubar, für Karstadt und die Branche allerdings erstaunlich, weil derzeit mehr als zehn Prozent der Karstadt-Verkaufsfläche umgebaut wird.

Zudem hat Konkurrent Kaufhof für das zweite Quartal einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent gemeldet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%