Amsterdam Steinhoff erleidet Gerichtsschlappe im "Poco"-Fall

Poco ist ein Tochterunternehmen von Steinhoff.

Der angeschlagene Möbelkonzern Poco hat vor Gericht in Amsterdam eine weitere Schlappe hinnehmen müssen und soll nun seine Bilanzen für 2016 korrigieren.

Die schwer angeschlagene Poco-Mutter Steinhoff hat einen weiteren Nackenschlag hinnehmen müssen. Ein Gericht in Amsterdam entschied am späten Montagabend, dass das im MDax notierte Unternehmen seine Bilanzen für 2016 korrigierten muss. Bei dem Streit mit dem früheren Partner OM & MW geht es unter anderem um die korrekte Erfassung der gemeinsam zu je 50 Prozent gehaltenen Möbelhauskette Poco. OM & MW zufolge hatte Steinhoff die Firma vollständig in seiner Bilanz berücksichtigt. Dies wurde nun vom Gericht gerügt. Der Aktienkurs von Steinhoff reagierte im späten Handel zunächst nicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%