WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Arabische Fluglinien Lufthansa-Chef fordert Schutz vor Konkurrenz

Fluglinien der arabischen Golfstaaten nähmen mit wettbewerbswidrigen Preisen der Lufthansa Kunden weg, beklagt Christoph Franz. Der Chef der Airline fordert staatlichen Schutz.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Lufthansa sieht sich unter starkem Druck durch subventionierte arabische Fluggesellschaften. Quelle: Reuters

Düsseldorf Angesichts wachsender Präsenz arabischer Fluglinien auf den Airports des Kontinents müssten Europas Politiker „eine Kapazitätsgrenze einführen“, sagte der Lufthansa-Vorstandschef der „Wirtschaftswoche“ laut Vorabbericht. „Hier müssen die Regierungen aktiv werden“, fügte er hinzu. „So können wir auf Dauer nicht leben.“

Nach Angaben von Franz fliegt etwa die Airline Emirates von Düsseldorf aus mittlerweile mehr Kunden nach Asien als die Lufthansa. Das Angebot arabischer Fluglinien gehe am Marktbedarf vorbei und werde wettbewerbswidrig durch Hilfen staatlicher Eigentümer ermöglicht, bemängelte er.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%